Artist Index: Italienisch


Es wurden 369 Lose gefunden. Künstlerbenachrichtigung aktivieren

Los 5616Italienisch
17. Jh. Apollo auf seinem Viergespann über einer Landschaft

Auktion 120

Nachverkaufspreis
400€(US$ 392)

Details Los merken

17. Jh. Apollo auf seinem Viergespann über einer Landschaft mit Adler, Löwe und einer allegorischen Gestalt. Radierung. 25,7 x 19 cm.

Ganz ausgezeichneter, kräftiger und gegensatzreicher Druck, wohl auf die Darstellung geschnitten, unten mit sehr feinem Rändchen um die Einfassung. Etwas fleckig und stockfleckig, vereinzelt mit kleinen Bereibungen sowie mit dezentem Oberflächenschmutz, partiell minimal knittrig, verso umlaufend angerändert, dort oben auf einen Untersatz montiert, sonst in schöner Erhaltung.

weiterlesen

Los 5615Italienisch
16. Jh. Bacchus kehrt im Triumph mit Silenus und seinen Begleitern aus Indien zurück

Auktion 120

Nachverkaufspreis
400€(US$ 392)

Details Los merken

16. Jh. Bacchus kehrt im Triumph mit Silenus und seinen Begleitern aus Indien zurück. Kupferstich. 19,7 x 26 cm (im Oval). B. 46 (Ghisi), Bellini (Ghisi) 27, Lewis R5 (rejected works). Wz. Kreis mit Buchstaben PM und Dreipass.

Der Stich wurde vormals Giorgio Ghisi zugeschrieben und von Lewis zurückgewiesen. Er folgt einer Zeichnung, die früher Perino del Vaga zugeschrieben wurde, von der man aber heute annimmt, dass sie von Piero Bonnacorsi stammt (Musée du Louvre, Paris, Inv. Nr. 593). Die Zeichnung war einer von sechs Entwürfen, die für die Casetta Farnese, die sich heute in der Sammlung des Museo di Capodimonte in Neapel befindet, in Kristall graviert werden sollten. Ein weiterer Entwurf wurde 1543 von Enea Vico gestochen (vgl. The Engravings of Giorgio Ghisi, Ausst.Kat. New York, 1985, S. 211). Ausgezeichneter Druck mit achteckigem schmalem Rand um die Plattenkante. Etwas angestaubt und stockfleckig, links unten kleiner Randeinriss, vertikal verlaufende schwache Quetschsspur vom Druck, verso kleine Montierungsreste, sonst schön. Aus der Sammlung des Kupferstichkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin (Lugt 1606, mit dem Versäußerungsstempel Lugt 4957) sowie den Sammlungen Wilhelm Heinrich Ferdinand Karl von Lepell (Lugt 1672) und Karl Ewald Hasse (Lugt 860).

weiterlesen

Los 6674Italienisch
17. Jh. Entwurf für eine prunkvolle Täfelung mit Putti, Greifen, Trophaen und Satyrdarstellungen

Auktion 120

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
5.456€ (US$ 5,349)

Details Los merken

17. Jh. Entwurf für eine prunkvolle Täfelung mit Putti, Greifen, Trophäen und Satyrdarstellungen.
Feder in Braun, braun laviert. 36,6 x 26 cm. Wz. Oval mit gekreuzten Schlüsseln (?).


weiterlesen

Los 6014Italienisch
17. Jh. Christus prophezeit die Verleugnung des Petrus

Auktion 120

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
1.116€ (US$ 1,094)

Details Los merken

17. Jh. Christus prophezeit die Verleugnung des Petrus.
Öl auf Leinwand, doubliert. 97 x 68 cm.


weiterlesen

Los 6639Italienisch
17. Jh. Brustbild eines jungen Mannes mit reichbesticktem Hut und Straußenfeder

Auktion 120

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
248€ (US$ 243)

Details Los merken

17. Jh. Brustbild eines jungen Mannes mit reichbesticktem Hut und Straußenfeder.
Feder in Braun. 11,8 x 9,7 cm.


weiterlesen

Los 6018Italienisch
Anfang 17. Jh. Der Doge Marino Grimani, den Corno Ducale tragend

Auktion 120

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
3.720€ (US$ 3,647)

Details Los merken

Anfang 17. Jh. Der Doge Marino Grimani, den Corno Ducale tragend.
Öl auf Leinwand, auf Platte aufgezogen. 71,9 x 55,1 cm. Am oberen Rand betitelt "Marinus Grimani Dux Venet".

Der aus einer der angesehensten Familien der Serenissima stammende Marino Grimani (1532-1605) war der 89. Doge von Venedig. Nach einer 24 Tage dauernden und 71 Wahlgänge erfordernden Abstimmung wurde Grimani schließlich, vermittelst großzügiger Geschenke, mit knapper Mehrheit gewählt. Er regierte von 1595 bis 1605. In dieser Zeit verschlechterte sich aufgrund von Investitur-Streitigkeiten das Verhältnis zum Kirchenstaat.

weiterlesen

Los 6019Italienisch
2. Hälfte 17. Jh. Vulkan, auf seinen Hammer gestützt, betrachtet die von ihm gefertigten Rüstungsteile

Auktion 120

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
3.968€ (US$ 3,890)

Details Los merken

2. Hälfte 17. Jh. Vulkan, auf seinen Hammer gestützt, betrachtet die von ihm gefertigten Rüstungsteile.
Öl auf Leinwand, auf fester Malpappe aufgezogen. 75,4 x 61 cm.


weiterlesen

Los 6706 [^]Italienisch
18. Jh. . Zwei Kühe in Rückenansicht

Auktion 120

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
1.116€ (US$ 1,094)

Details Los merken

18. Jh. Zwei Kühe in Rückenansicht.
Aquarell über grauem Stift. 18,6 x 24,5 cm. Wz. Fleur-de-lis im doppelten Kreis.


weiterlesen

Los 6640Italienisch
2. Hälfte 16. Jh. Das Martyrium der hl. Lucia

Auktion 120

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
496€ (US$ 486)

Details Los merken

2. Hälfte 16. Jh. Das Martyrium der hl. Lucia.
Feder in Braun, braun laviert. 27,2 x 41 cm (oben halbrund).


weiterlesen

Los 6641Italienisch
16. Jh. Die Steinigung des hl. Stephanus

Auktion 120

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
620€ (US$ 608)

Details Los merken

16. Jh. Die Steinigung des hl. Stephanus.
Feder in Braun, grau laviert. 16,2 x 14,3 cm.


weiterlesen

Los 6725Italienisch
um 1810. Apollo

Auktion 120

Nachverkaufspreis
1.200€(US$ 1,176)

Details Los merken

um 1810. Apollo im Sonnenwagen.
Gouache mit Goldhöhung auf Velin. 40 x 54,8 cm.


weiterlesen

Los 6724Italienisch
um 1810. Diana

Auktion 120

Nachverkaufspreis
1.200€(US$ 1,176)

Details Los merken

um 1810. Diana.
Gouache mit Goldhöhung auf Bütten. 40 x 54,8 cm.

Als Vorlage diente hier das Fresko Antonio da Correggios in der Camera della Badessa des ehemaligen Klosters San Paolo in Parma.

weiterlesen

Los 6651Italienisch
17. Jh. Die Großmut des Scipio

Auktion 120

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
620€ (US$ 608)

Details Los merken

17. Jh. Die Großmut des Scipio.
Feder in Grau, grau laviert, im Rund, aufgezogen. D. 40,2 cm. Am unteren Rand undeutlich signiert "Matteo Pereda (?) Invent.".


weiterlesen

Los 6211Italienisch
1890er Jahre. Annunziata Michetti mit ihrem Sohn Giorgio und Kindermädchen am Strand von Francavilla al Mare

Auktion 120

Nachverkaufspreis
2.500€(US$ 2,451)

Details Los merken

1890er Jahre. Annunziata Michetti mit ihrem Sohn Giorgio und Kindermädchen am Strand von Francavilla al Mare.
Öl auf Leinwand, doubliert. 50,5 x 118 cm. Unten rechts bezeichnet "Michetti Francesco Paolo.".

Seit den 1880er Jahren ist Francesco Paolo Michettis Atelier in dem alten Konvent Santa Maria del Gesù in Francavilla al Mare, einem kleinen Küstenort in seiner Heimatprovinz Abruzzen, Treffpunkt und künstlerisches Zentrum für Maler, Bildhauer, Musiker, Schriftsteller und Schauspieler. Wie viele Künstler am Ende des 19. Jahrhunderts beschäftigen sich auch Michetti und seine Freunde mit der neuen Technik der Fotografie. Zum einen ist es bereits ein eigenes autonomes Medium zur künstlerischen Darstellung, es dient aber auch als Hilfsmittel für die Malerei in Vorbereitung ihrer Gemälde. So werden im Sommer auch die Strandtage im Kreise der Freunde und Familien dokumentiert. Die dargestellten Personen lassen sich anhand von Photos, die Michetti im Sommer 1891 von seiner Familie am Strand von Francavilla al Mare machte, eindeutig identifizieren (siehe: Franco Di Tizio: D'Annunzio e Michetti la verità sui loro rapporti, Casoli (Chieti), 2002, S. XIII).

weiterlesen

Los 6133Italienisch
um 1840. Der Dom von Pavia

Auktion 120

Nachverkaufspreis
600€(US$ 588)

Details Los merken

um 1840. Der Dom von Pavia.
Öl über schwarzer Feder auf Papier, auf Karton kaschiert. 28,3 x 37 cm.


weiterlesen

[*]: Regelbesteuert gemäß Auktionsbedingungen. [^]: Ausgleich von Einfuhr-Umsatzsteuer.

* Including buyer’s premium of 24 %. Without VAT. No liability for errors or omissions.


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge