Los 6559

Hummel de Bourdon, Carl Ludwig
(um 1769 - 1840 Wien)Miniatur Portrait des jugendlichen Grafen Ladislas Zamoyski mit Buch in Landschaft sitzend

Schätzung
3.000€ (US$ 3,488)

Abgabe von Vorgeboten möglich

Los 6559 - Hummel de Bourdon, Carl Ludwig - Miniatur Portrait des jugendlichen Grafen Ladislas Zamoyski mit Buch in Landschaft sitzend - 0 - thumbLos 6559 - Hummel de Bourdon, Carl Ludwig - Miniatur Portrait des jugendlichen Grafen Ladislas Zamoyski mit Buch in Landschaft sitzend - 1 - thumbLos 6559 - Hummel de Bourdon, Carl Ludwig - Miniatur Portrait des jugendlichen Grafen Ladislas Zamoyski mit Buch in Landschaft sitzend - 2 - thumbLos 6559 - Hummel de Bourdon, Carl Ludwig - Miniatur Portrait des jugendlichen Grafen Ladislas Zamoyski mit Buch in Landschaft sitzend - 3 - thumbLos 6559 - Hummel de Bourdon, Carl Ludwig - Miniatur Portrait des jugendlichen Grafen Ladislas Zamoyski mit Buch in Landschaft sitzend - 4 - thumbLos 6559 - Hummel de Bourdon, Carl Ludwig - Miniatur Portrait des jugendlichen Grafen Ladislas Zamoyski mit Buch in Landschaft sitzend - 5 - thumbLos 6559 - Hummel de Bourdon, Carl Ludwig - Miniatur Portrait des jugendlichen Grafen Ladislas Zamoyski mit Buch in Landschaft sitzend - 6 - thumbExtragroße Abbildung

Aus dem Katalog
Portraitminiaturen
Auktionsdatum 2.12.2021

Lot 6559, Auction  118, Hummel de Bourdon, Carl Ludwig, Miniatur Portrait des jugendlichen Grafen Ladislas Zamoyski mit Buch in Landschaft sitzend

Miniatur Portrait des jugendlichen Grafen Ladislas Zamoyski in husarenartigem Kostüm, mit aufgeschlagenem Buch in der linken Hand in Landschaft sitzend, rechts im fernen Hintergrund Ansicht einer Burg auf Hügel.
Unten links auf der Stuhllehne signiert und datiert "Hummel / 1816.".
Aquarell und Gummiarabikum auf Karton. 14,6 x 10,9 cm (oval). In vergoldeter Kupferfassung, rückseitig altes Sammlungsetikett mit maschinengeschriebenem Katalogtext.

Graf Władysław Stanisław Zamoyski (24. März 1803, Warschau - 11. Januar 1868, Paris) war der vierte Sohn des königlich-polnischen Senatspräsidenten Stanisław Kostka Zamoyski und dessen Gattin Zofia Zamoyska geb. Czartoryska, Tochter des berühmten Fürsten Adam Czartoryski. Zamoyski kämpfte sein Leben lang für die Unabhängigkeit Polens. So nahm er am November Aufstand von 1830-1831 teil. Im März 1831 erhielt Zamoyski das Großkreuz des Virtuti Militari Ordens. Nach der Niederschlagung des Aufstands emigrierte er nach Frankreich - sein Heimatland sollte er nie wiedersehen. 1835 konfiszierten die russischen Besatzer all seine polnischen Güter. Mit seiner Nichte und Gattin Jadwiga Działyńska, 1852 geehelicht, hatte er vier Kinder: Władysław Zamoyski, Witold Zamoyski, Maria Zamoyska (1857-1857) und Maria Zamoyska (1860-1937).
Galerie Bassenge dankt Herrn Dr. Stanislav Lyulin, Moskau, für seine Hilfe bei der Beschreibung dieser Miniatur.

Provenienz: Dorotheum, Wien, 551. Kunstauktion am 15. März 1961, Los 190 mit Abb. auf Tafel 86.

Errata: Eine alternative Identifikation des Dargestellten als Leon Sapieha (1803-1878) wird von Boris Wilnitsky, Wien, vorgeschlagen.

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2021 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2021 Galerie Gerda Bassenge