Los 6308

Flaxman, John
(1755 York - 1826 London)nach. The Iliad of Homer

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
467€ (US$ 543)

Los 6308 - Flaxman, John - nach. The Iliad of Homer - 0 - thumbExtragroße Abbildung

Aus dem Katalog
Auf Papier gezeichnet – In Kupfer gestochen
Auktionsdatum 2.12.2021

Lot 6308, Auction  118, Flaxman, John, nach. The Iliad of Homer

nach. The Iliad of Homer.
34 Umrissradierungen zzgl. Titelblatt auf Velin von Tommaso Piroli, sämtlich in einer Broschur d. Z. (Block lose, Kanten und Rücken lädiert) mit handschriftl. RSchildchen "Flaxman [...]". Quer-4to. London, J. Matthews, 1795. G. E. Bentley, The Early Engravings of Flaxman's Classical Designs, New York 1964, S. 31, Nr. 2. Wz. "J WHATMAN 1794".

Die berühmte Illustrationsfolge John Flaxmans, in der sich seine unerschöpfliche Phantasie und der stilbildende Sinn für die antike Formensprache entfalten. 1793 beauftragte der Engländer den Stecher Tommaso Piroli, der auch seine Illustrationen zu Dantes Göttlicher Komödie und Aischylos Tragödien radierte, mit der Umsetzung der Folgen zu Homers Odyssee und Ilias (für die Odyssee s. Los 6300, für Aischylos s. Los 6309). Nach ihrem erstmaligen Erscheinen in Italien ließ Flaxman 1795 die hier vorliegende zweite Ausgabe der Ilias in London drucken. Auf Hintergrund oder Umgebungsdetails verzichtet er beinahe vollständig zugunsten der ausdrucksstark agierenden Figuren, die er durch klare wie sparsame Konturlinien wiedergibt. In einem beeindruckenden Akt der Adaption und Kombination vereint Flaxman dabei den antiken Figurenstil klassischer Kunst, insbesondere der Vasenmalerei mit Elementen der mittelalterlichen wie frühneuzeitlichen Kunst. - Ausgezeichnete bis ganz ausgezeichnete Drucke der ersten Londoner Ausgabe mit Rand. Der Titel und die ersten drei Tafeln mit kleiner Bestoßung und Papierverlust rechts oben, vereinzelte Fleckchen überwiegend im weißen Rand, teils Knickspuren an den Ecken, Bleistift- und Federannotationen auf dem Titel, weitere schwache Alters- und Handhabungsspuren, sonst in sehr schöner und originaler Erhaltung.

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

* Alle Angaben inkl. 23% Regelaufgeld ohne MwSt. und ohne Gewähr – Irrtum vorbehalten.


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2021 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2021 Galerie Gerda Bassenge