Los 6307

Genelli, Giovanni Bonaventura
(1798 Berlin - 1868 Weimar)nach. Umrisse zu Dante's Göttlicher Commödie

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
369€ (US$ 429)

Los 6307 - Genelli, Giovanni Bonaventura - nach. Umrisse zu Dante's Göttlicher Commödie - 0 - thumbExtragroße Abbildung

Aus dem Katalog
Auf Papier gezeichnet – In Kupfer gestochen
Auktionsdatum 2.12.2021

Lot 6307, Auction  118, Genelli, Giovanni Bonaventura, nach. Umrisse zu Dante's Göttlicher Commödie

nach. Umrisse zu Dante's Göttlicher Commödie (Heft 1 und 2).
8 Kupferstiche von Hermann Schütz, je vier Blatt lose in zwei originalen Schutzumschlägen (minimal fleckig, Knitterspuren, Falz innen verstärkt). Quer-4to. Stuttgart, J. G. Cotta'sche Buchhandlung (In Commission der Literarisch-artistischen Anstalt, München), (1846-49). Vgl. Volkmann, Iconografia Dantesca, London 1899, S. 146.

Der Berliner Künstler Giovanni Bonaventura Genelli verbrachte zehn Jahre in Rom (1822-32), wo er in Joseph Anton Koch einen väterlichen Freund und Mentor fand. Nach seiner Rückkehr ließ er sich in München nieder, wo ihn ansässige Künstler dazu animierten, Dantes Göttliche Komödie zu illustrieren. Ein Abonnement sollte die laufenden Kosten decken. So erschien zwischen 1846 und 1849 ein Korpus von 36 Zeichnungen, zunächst einzeln in Heften à je vier Tafeln publiziert, die erst später als ganze Serie herausgegeben werden sollten. Die originalen Vorlagenzeichnungen verwahrt das Dresdener Kupferstich-Kabinett. In der klaren Einfachheit und Linearität ist Genellis Stil sicherlich Erbe von Asmus Jacob Carstens und natürlich Koch, doch charakterisiert ihn auch der Anspruch, Körpern trotz reduziertester Mittel, Plastizität zu verleihen - das Studium von Michelangelos Fresken in Rom tritt dabei sinnfällig zutage. - Die seltenen ersten beiden Hefte mit Illustrationen zu Dantes Inferno, dem ersten Teil der Göttlichen Komödie, in den originalen Umschlägen in sämtlich ganz ausgezeichneten, feinzeichnenden Drucken mit breitem Rand. Leicht fleckig bzw. stockfleckig, links mit Heftspuren, vereinzelt kurze Randeinrisschen und Bestoßungen, die unteren rechten Ecken der Blätter in Heft 2 mit Knickfalten, weitere Altersspuren, im Gesamteindruck gleichwohl gut.

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

* Alle Angaben inkl. 23% Regelaufgeld ohne MwSt. und ohne Gewähr – Irrtum vorbehalten.


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2021 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2021 Galerie Gerda Bassenge