Los 6037

Mitoire, Benoît Charles
Bildnis des Prinzen Alexander Iwanowitsch Tschernyschow

Zuschlag
14.000€ (US$ 16,092)

Los 6037 - Mitoire, Benoît Charles - Bildnis des Prinzen Alexander Iwanowitsch Tschernyschow - 0 - thumbLos 6037 - Mitoire, Benoît Charles - Bildnis des Prinzen Alexander Iwanowitsch Tschernyschow - 1 - thumbLos 6037 - Mitoire, Benoît Charles - Bildnis des Prinzen Alexander Iwanowitsch Tschernyschow - 2 - thumb

Detail-Zoom:

Aus dem Katalog
Gemälde Alter und Neuerer Meister
Auktionsdatum 26.11.2020

Lot 6037, Auction  116, Mitoire, Benoît Charles, Bildnis des Prinzen Alexander Iwanowitsch Tschernyschow

Bildnis des Prinzen Alexander Iwanowitsch Tschernyschow.
Öl auf Leinwand. 64 x 53,5 cm. Unten rechts signiert "Mitoire". Um 1820.

Dargestellt ist der russische Prinz Alexander Iwanowitsch Tschernyschow (1786 Moskau - 1857 Castellamare di Stabia), der sein diplomatisches Geschick schon in jungen Jahren in den napoleonischen Kriegen unter Beweis stellte und in seinen dreißiger Jahren bereits auf eine erfolgreiche militärische Laufbahn zurückblicken konnte. Entgegen seiner militärischen Mission ließ sich Tschernyschow hier nicht in mit Orden geschmückter Uniform porträtieren, sondern wählte eine höfische Gewandung, die an den Kleidungsstil der Renaissance erinnert, dem sogenannten Troubadour-Stil: ein samtenes, pelzverbrämtes Gewand mit Federbarett und großem Medaillon um den Hals.
Der in Frankreich geborene Benoit Charles Mitoire muss Tschernyschow wohl in Sankt Petersburg begegnet sein, wo Mitoire seit 1801 lebte und arbeitete. Viel ist jedoch nicht bekannt über Mitoire. Ab 1813 wurde er von der Kaiserlichen Akademie der Künste in Sankt Petersburg als Akademiker anerkannt. Einigen Quellen zufolge verließ der Künstler Russland erst nach 1830 und ging zurück nach Paris. Mitoire ist bekannt für seine zahlreichen Porträts des russischen Adels und bedeutender Staatsmänner Russlands, die heute in russischen Museen wie der Eremitage in St. Petersburg oder dem Puschkin-Museum in Moskau zu sehen sind.

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

* Alle Angaben inkl. 23% Regelaufgeld ohne MwSt. und ohne Gewähr – Irrtum vorbehalten.


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2020 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2020 Galerie Gerda Bassenge