Los 8298

Hübner, Karl
Nächtliche Straßenszene

Ergebnis
20.910€ (US$ 23,233) *

Los 8298 - Hübner, Karl - Nächtliche Straßenszene - 0 - thumb

Detail-Zoom:

Los 8298 - Hübner, Karl - Nächtliche Straßenszene

Nächtliche Straßenszene
Öl auf Leinwand. 1934.
63 x 52 cm.
Unten links mit Pinsel in Schwarz signiert "KHübner" und datiert.

Wie Schatten bewegen sich die Gestalten durch die nächtliche Stadt, und weder der Schein vereinzelter Straßenlaternen, noch die Leuchtreklame der Bar vermag ihnen Individualität zu verleihen. Ihre Gesichter bleiben angedeutet, die dunklen Silhouetten der Körper werfen ihrerseits Schatten auf den glatten Asphalt. Die vereinfachte Formensprache bei akkurater Pinselführung und die souveräne, spannungsreiche Lichtregie weisen Hübners Gemälde als einen Höhepunkt der Neuen Sachlichkeit in Rumänien aus. Der melancholische Aspekt der Neuen Sachlichkeit zeigt sich in der nächtlichen Szenerie. Die seltene Arbeit aus dem Frühwerk Hübners weist ihn als bedeutenden Vertreter der Neuen Sachlichkeit in Siebenbürgen aus. Hübner begann 1926 mit dem Kunststudium in Berlin, u. a. bei Ernst Honigberger. 1927 setzte Hübner das Studium in Bukarest fort und hatte dort so vorzügliche Lehrer wie Camil Ressu (1880-1962), dessen Einfluss in Hübners Werk sichtbar ist. Als Meisterschüler blieb er bis 1933 in Bukarest und kehrte dann zurück nach Kronstadt. Dort stellte Hübner 1935 zum ersten Mal in der Galerie des Eislaufpavillons aus und wurde in der Kronstädter Zeitung wegen "der sicheren Beherrschung des Figuralen" (zit. nach Wikipedia, 7.4.2020) von der Kritik gelobt. Er zählte zu den Mitbegründern der "Gemeinschaft deutscher Künstler in Großrumänien". Seine Arbeiten befinden sich u. a. im Kronstädter Kunstmuseum, im Brukenthalmuseum Hermannstadt und im Szekler Nationalmuseum Sankt Georgen (Sfântu Gheorghe).

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

* Alle Angaben inkl. 23% Regelaufgeld ohne MwSt. und ohne Gewähr – Irrtum vorbehalten.


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2020 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2020 Galerie Gerda Bassenge