153050

Lose pro Seite


Lot 3960, Auction  116, Bock, Kurt, Strophen um Eros

Bock, Kurt
Strophen um Eros
Los 3960

Nachverkaufspreis
40€ (US$ 44)

Details

Los merken

Bock, Kurt. Strophen um Eros. Die frühen Gesichte, Alt-Döbern, Zinne der Zeit. 91 S., 2 Bl. 22 x 14 cm. OBroschur (etwas lichtradig) mit mont. Deckeltitel. Dresden, Dresdner Verlag von 1917, 1919.
Dichtung der Jüngsten, Band IX. Raabe 35, 3. Kosch, 20. Jhdt. III, 179. – Erste Ausgabe. Bock, 1890 in Hannover geboren und in einem Internierungslager bei Frankfurt/Oder 1949 gestorben, studierte Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte in Berlin und Göttingen, promovierte und war freiberuflicher Schriftsteller im Berlin der zwanziger Jahre. Aus seinen "frühen Gesichten" wird bei Kosch und Raabe das Frühwerk der "Gedichte". – Papierbedingt gebräunt; das erste Bl. mit Randeinriss; insgesamt wohlerhalten.

Lot 3961, Auction  116, Dietrich, Rudolf Adrian, Das Tanzbuch

Dietrich, Rudolf Adrian
Das Tanzbuch
Los 3961

Nachverkaufspreis
80€ (US$ 89)

Details

Los merken

Dietrich, Rudolf Adrian. Das Tanzbuch. 53 S., 1 Bl. 18 x 12 cm. Illustr. OPappband (Rücken mit kl. Fehlstelle). Regensburg, F. L. Habbel, 1921.
Kosch, 20. Jhdt. VI, 245. Raabe 56, 8. – Erste Ausgabe. Dietrich (1894-1969), seit 1919 Dramaturg am Stadttheater in Konstanz, erlangte auch durch seine Inszenierungen moderner Stücke des Ausdruckstanzes Bekanntheit. – Etwas gebräunt.

Lot 3962, Auction  116, Kohl, Steffi, Mein Herz

Kohl, Steffi
Mein Herz
Los 3962

Zuschlag
180€ (US$ 200) *

Details

Los merken

Mit Portrait
Kohl, Steffi. Mein Herz. Sechzehn Gedichte. 11 Bl., 1 w. Bl. Mit einer signierten Originallithographie von Steffi Kohl. OHalbpergamentband (rechte obere Ecke des Vorder- und Rückdeckels mit Knickspur) mit goldgepr. Deckeltitel. (1924).
Nicht bei Kosch. – Eines von 10 nummerierten Exemplaren (Gesamtauflage). "Dichtung, Steinzeichnung, Satz, Druck [auf Bütten] und Einband von Steffi Kohl. Hergestellt in den Werkstätten der Staatlichen Kunstgewerbeschule München" (Druckvermerk). Datiert aufgrund eines Besitzvermerkes ("Mauthe. 15. März 1924"). In keiner Bibliothek nachweisbarer Gedichtband einer Autorin und Künstlerin, über die nur folgendes bekannt ist: Sie war angehende Malerin und studierte nach 1920 an der Kunstgewerbeschule München. Und sie war die Geliebte Rudolf Adrian Dietrichs, der sie 1919 in München im Atelier Oskar Maria Grafs kennenlernte und mit nach Konstanz nahm. Er lebte mit ihr, der Ehefrau und den beiden Söhnen in einer Wohnung. Man ging auch zu dritt in der Stadt spazieren, jede Frau schob einen Kinderwagen, was bei den Konstanzer Bürgern für Empörung sorgte. Eduard Reinacher hat diese und andere Szenen in seinem Schlüssel-Roman von 1929 "Bohème in Kustenz" (sic!) beschrieben. Steffi Kohl ist darin eine der Hauptfiguren unter dem Namen Dolly. Eine Neuauflage des Romans, mit Nachwort, Fototeil und Entschlüsselungsliste von Peter Salomon, erschien 2009 im Verlag Klaus Isele Editor. – Etwas gebräunt. – Dabei: Portraitphoto von Steffi Kohl (signiert: Lotte Körner), Silbergelatineabzug, 16,5 x 11,5 cm. Montiert auf chamoisfarbenem Trägerkarton (dieser etwas fleckig). Um 1925. - Drei signierte Originallithographien von Steffi Kohl. 16 x 23 cm bis 29 x 21,5 cm. - Mit Erhaltungsmängeln.

Lot 3963, Auction  116, Liebmann, Kurt, Konvolut von 4 Lyrikbänden

Liebmann, Kurt
Konvolut von 4 Lyrikbänden
Los 3963

Nachverkaufspreis
150€ (US$ 167)

Details

Los merken

Liebmann, Kurt. Konvolut von 4 Werken in ersten Ausgaben. Verschiedene Einbände. 1924-1937.
Enthält: 1. Schräg geöffnet. Kreis-Gedichte. 40 S. Mit mont. Illustration von Th. Ring nach Paul Klee. 23,5 x 16 cm. OBroschur. Dessau, Karl Rauch, 1924. - Die Drucke der Schau, Heft 2. - Raabe 193, 3. - Etwas stockfleckig. - 2. Dionysos-Apollo. Die Idee und Rechtfertigung der jungen Generation. 31 S. 19 x 12,5 cm. OBroschur. Dessau, Dion-Verlag Liebmann & Mette, 1927. - Raabe 193, 6. - 3. Der Seher. Hymnen - Gedichte. 60 S., 2 Bl. 22 x 14 cm. OLeinen (etwas fleckig). Hirsau, Die Arche, 1930. - Raabe 193, 8. - Vorsatz mit eigenhändiger Widmung des Autors (datiert Dezember 1948). - 4. Glanz der Aue ... Gedichte mitteldeutscher Landschaft. 34 S., 1 Bl. 23 x 15 cm. OBroschur (etwas lichtrandig). Berlin-Steglitz, Dion-Verlag, 1937. - Raabe 193, 13.

Lot 3964, Auction  116, Meyer, Alfred Richard, Des Herrn Munkepunke Gemisch-Gemasch

Meyer, Alfred Richard
Des Herrn Munkepunke Gemisch-Gemasch
Los 3964

Nachverkaufspreis
80€ (US$ 89)

Details

Los merken

Meyer, Alfred Richard. Des Herrn Munkepunke Polychromartialisches, antierotischrückendes, philopolemineralogisches, altalkoholgigantisches, geographiescheherazadisches, peripathermästesiometrisches, anthropophilatelistisches, internationasales, kontramunkepunktiertes Gemisch-Gemasch. 23 S. Mit Titelzeichnung von Paul Scheerbart. 12,5 x 9,5 cm. OPappband (Kanten berieben) mit Buntpapierbezug und mont. Deckelschild. (Berlin, A. R. Meyer, 1921).
(Lyrische Flugblätter, 86). Wilpert-G.2 56. Raabe 207, 41. Kobbe 51. Josch A 53. Raabe, Zeitschriften 144.86. – Erste Ausgabe der Literatenparodien: "Die Straßen kam Ernst Blaß entlang geweht. Das schlimmste Wetter - gottseidank - vergeht." (S. 9). Mit einem Namensregister ("Bladwijser") von Abraham a Santa Clara bis Emile Zola. "Dies expressiofutukubidadaistische Gequatsch eines Abraham a Santa Clara vom Kurfürstendamm ... macht Vergnügen wie ein Flohzirkus" (Vossische Zeitung, zit. nach A. R. Meyer - Katalog M. Edelmann, Nr. 134). Titelblatt verso mit eigenhändiger Widmung des Autors (datiert 25.3.22). – Gebräunt; insgesamt wohlerhaltenes Exemplar.

Lot 3965, Auction  116, Rheinhardt, E. A., Tiefer als Liebe

Rheinhardt, E. A.
Tiefer als Liebe
Los 3965

Nachverkaufspreis
40€ (US$ 44)

Details

Los merken

Rheinhardt, E. A. Tiefer als Liebe. Gedichte. 103 S. 21 x 13 cm. Neuerer Pappband. Berlin, S. Fischer, 1919.
Raabe 246, 3. – Erste Ausgabe des frühen Gedichtbandes dieses Wiener Expressionisten (geb. 1889), der nach einem Medizinstudium lange Zeit als freier Schriftsteller in Italien und Frankreich lebte. 1945 kam er kurz vor der Befreiung im KZ Dachau um. "O immer nur ein Zimmer nur, Erloschene Bücher nur und Schlaf." (S. 19). – Sauberes Exemplar.

Schönfeld, Fritz Wilhelm und Krauskopf, Bruno - Illustr.
Wir alarmieren uns
Los 3966

Zuschlag
80€ (US$ 89) *

Details

Los merken

Schönfeld, Fritz Wilhelm. Wir alarmieren uns. Lyrische Funksprüche. 8 Bl. Mit einer Titelillustration von Bruno Krauskopf. 20,5 x 13,5 cm. Illustr. OBroschur mit Kordelheftung. Berlin, A. R. Meyer, (1919).
(Lyrische Flugblätter, 56). Kosch XVI, 70. Josch D 74. Raabe, Zeitschriften 144.56. – Laut Kosch die einzige selbständige Veröffentlichung Schönfelds, dessen biographischer Eintrag denkbar knapp ausfällt: "*15.9.1888 Breslau; war in d. 20er Jahren Siedlungsbeamter in Glogau/Schles., lebte dann in Hannover. Dramatiker, Lyriker, Erz., Kritiker". – Wohlerhaltenes Exemplar.

Lot 3967, Auction  116, Steiger, Hans, Der anmutige Tag

Steiger, Hans
Der anmutige Tag
Los 3967

Nachverkaufspreis
100€ (US$ 111)

Details

Los merken

Steiger, Hans. Der anmutige Tag. 8 Bl. 20 x 20 cm. OPappband mit mont. Deckelschild. Köln 1914.
Vgl. Kosch XIX, 338. – Einzige Ausgabe des bei Kosch nicht erwähnten, "Gerta Heinen in Verehrung zugeeignet(en)" Gedichtbandes, der als "Privatdruck auf italienischem Handpapier" in einer nummerierten Auflage von 200 Exemplaren hergestellt wurde (Druckvermerk). Steiger, 1889 in Graz geboren, war "1910 Buchhändler in Köln, später Journalist u. Feuill.-Red. am 'Berliner Lokal-Anzeiger'" (Kosch). Wohl 1943 ist Steiger gestorben. Unter seinen zahlreichen Schriften finden sich auch "Hitler-Lieder" und "Balladen wider die Verderbnis" (beides 1928 erschienen). – Leicht stockfleckiges, insgesamt sehr gutes Exemplar.

Um uns die Stadt
Eine Anthologie neuer Grosstadtdichtung
Los 3968

Zuschlag
340€ (US$ 378) *

Details

Los merken

Um uns die Stadt. Eine Anthologie neuer Grosstadtdichtung. Herausgeber: Robert Seitz, Heinz Zucker. 206 S., 1 Bl. 18,5 x 12 cm. OLeinen mit illustr. OSchutzumschlag (Entwurf sign. "Weinberg"). Berlin, Sieben-Stäbe-Verlag, 1931.
Salomon 410. – Erste Ausgabe. "Repräsentatives Kompendium mit Quellenangaben" (Salomon). – Sehr gutes Exemplar mit dem seltenen, im Stil der Neuen Sachlichkeit gestalteten Schutzumschlag (dieser zur Stabilisierung aufgezogen).

[*]: Regelbesteuert gemäß Auktionsbedingungen. [^]: Ausgleich von Einfuhr-Umsatzsteuer.

* Alle Angaben inkl. 23% Regelaufgeld ohne MwSt. und ohne Gewähr – Irrtum vorbehalten.


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2020 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2020 Galerie Gerda Bassenge