Suche in den Katalogen


Suchergebnis

Es wurden 7 Lose gefunden. Künstlerbenachrichtigung aktivieren

153050

Lose pro Seite


Los 2339Rosenbach, Detlev
Korrespondenz mit Schriftstellern

Schätzung
6.000€ (US$ 6,452)

Details Los merken

Rosenbach, Detlev, legendärer Verleger und Kunsthändler in Hannover, Mitbegründer des Fackelträger-Verlages. Seine Korrespondenz mit Schriftstellern. 128 an Rosenbach gerichtete Briefe, Postkarten und Manuskripte. 1953-1970.
Großenteils eigenhändige Briefe und Postkarten namhafter Schriftsteller des deutschsprachigen Raumes, betreffend meist Veröffentlichungen und andere Beziehungen zum Fackelträger-Verlag. Vorhanden: Alfred Andersch (1 hs. Brief), Heinrich Böll (1 hs. Postkarte), Max Brod (1 hs. Brief), Heimito von Doderer (1 masch. Brief), Kasimir Edschmid (2 masch. Briefe, 3 hs. Karten), Curt Emmerich, Pseud. Peter Bamm (1 hs. Brief), Heinz Erhardt (1 hs. Brief, 1 masch. Brief), Josef Maria Frank (1 masch. Brief), Leonhard Frank (3 hs. Briefe, 1 hs. Karte), Rudolf Hagelstange (1 hs. Brief, 2 hs. Manuskripte, 2 hs. Postkarten), Manfred Hausmann (4 hs. Briefe, 3 hs. Postkarten), Wieland Herzfelde (1 masch. Brief), Hermann Hesse (1 masch. Karte), Rolf Hochhuth (1 hs. Brief, 1 hs. Postkarte), Anita Holz (2 masch. Briefe), Erhart Kästner (1 masch. Brief), Erich Kästner (12 hs. Briefe, 1 masch. Brief, 5 hs. Postkarten), Annette Kolb (1 hs. Brief), Hans Leip (4 hs. Postkarten), Alexander Lernet-Holenia (1 hs. Postkarte), Golo Mann ( 1 masch. Brief), Walter Mehring (1 hs. Gedichtmanuskript, 6 hs. Briefe, mit 2 Federzeichnungen), Margareta Morgenstern (1 masch. Brief), Herrmann Mostar (1 masch. Brief), Robert Neumann (1 hs. Brief), Ramon Gomez de la Serna (2 hs. Briefe), Eugen Roth (7 hs. Briefe, 2 masch. Briefe, 9 hs. Postkarten), Upton Sinclair (3 hs. Briefe), Fritz von Unruh (8 hs. Briefe, 20 masch. Briefe, 5 hs. Postkarten). - Besonders bemerkenswert sind z. B. die 18 Briefe und Karten von Erich Kästner, der Brief von Erhart Kästner sowie die illustrierten Briefe und das Gedichtmanuskript von Walter Mehring. Erhart Kästner schreibt am 27. Februar 1968 an Rosenbach: "... daß es mir wenig Freude macht, wenn sich Erich Kästner an dieser Stelle wie auch überhaupt und immer schlechthin KÄSTNER nennt, als gäbe es mich überhaupt nicht. Gewiß, ich weiß, er ist mir an Popularität und an Einkünften um ein Vielfaches überlegen, wer wollte das bestreiten, wenngleich er seit 1928 oder 29, also seit fast 40 Jahren nichts mehr geschrieben hat, was auch nur den Anspruch auf künstlerischen Rang machte. Ich bin der Meinung, daß es unkollegial ist, auch unritterlich könnte ich sagen, durch Nichtnennung seines Vornamens zu ignorieren, daß es außer ihm noch einen gibt ...". - "hs" in der Beschreibung bedeutet "handschriftlich", garantiert aber nicht in jedem Fall die Eigenhändigkeit des gesamten Briefes; in einzelnen Fällen sind handschriftliche Briefe diktiert und nur am Schluß vom Autor signiert. - Wertvolle Sammlung literarischer Briefe, von denen viele umfang- und inhaltsreich sind. - Beiliegend
100 Original-Photographien mit privaten Porträts von hier vertretenen Schriftstellern (allein 47 von Erich Kästner), qualitätvoll aufgenommen von Detlev Rosenbach (Formate 22,5 x 17,5, 17,5 x 12,5 und 12 x 8,8 cm).

weiterlesen

Los 2428Rosenbach, Detlev
Korrespondenz mit Künstlern

Schätzung
18.000€ (US$ 19,355)

Details Los merken

Rosenbach, Detlev, legendärer Verleger und Kunsthändler in Hannover, Mitbegründer des Fackelträger-Verlages. Seine Korrespondenz mit bildenden Künstlern. Ca. 325 an Rosenbach gerichtete Briefe und Karten, mit mehr als 40 Original-Graphiken. 1955-2007.
Größtenteils eigenhändige und inhaltsreiche Briefe und Karten hochrangiger Künstler Europas, oftmals illustriert, sowie einiger Kunsthändler und Kunsthistoriker. Vorhanden: Josef Albers (1 hs. Brief), C. Arnold (1 Brief mit ganzseit. Kohlestift-Zeichnung), Bele Bachem (1 hs. Brief, 2 hs. Karten, 1 handkolorierte Glückwunsch-Karte), Eduard Bargheer (9 hs. Briefe, 1 hs. Karte), Hans Bellmer (1 hs. Brief mit Umschlag), Helmut Bibow (illustr. Neujahrskarte), Franziska Bilek (hs. Brief mit aquarell. Federzeichnung), Max Bill (masch. Brief), Julius Bissier (2 masch. Briefe), Erich Brauer (1 hs. Brief, 1 hs. Karte, 1 masch. Karte), Arno Breker (1 masch. Brief, 1 beschriftetes Foto), Lothar-Günther Buchheim (1 hs. Brief), Alexander Camaro ( 2 hs. Briefe, 1 hs. Karte), Massimo Campigli (3 hs. Briefe), Marc Chagall (3 masch. Briefe), Walter Dexel (3 hs. Briefe), Otto Dix (12 hs. Briefe, 15 masch. Briefe, 2 hs. Karten, 1 sign. Graphik), Paul Eliasberg (1 hs. Brief, 1 hs. Karte), Fritz Fischer (4 illustr. hs. Briefe, 2 illustr. hs. Postkarten, 5 illustrierte Briefumschläge; mit insges. 12 Federzeichnungen), Paul Flora (1 hs. Brief), Ernst Fuchs (1 masch. Brief, 1 hs. Karte), Klaus Fußmann (16 hs. Karten), Claude Geoffroy-Dechaume (1 hs. Briefkarte), Fritz Grasshoff (1 hs. Briefkarte), HAP Grieshaber (15 hs. Briefe, 3 hs. Karten, mit Graphiken), George Grosz (1 hs. Brief, 3 masch. Briefe, mit mehrfarbiger Unterschrift), Olaf Gulbransson (2 Briefe, mit 2 Bleistift-Zeichnungen), (Karl Heinz) Hansen-Bahia (1 hs. Brief), Hans Hartung (1 hs. Karte), Erich Heckel (6 diktierte hs. Briefe, 6 masch. Briefe, 1 hs. Gruß, 1 signierte Graphik), Alfred Hrdlicka 1 masch. Brief), Andreas Jawlensky (6 masch. Briefe), Daniel-Henry Kahnweiler (1 masch. Brief), Nina Kandinsky (1 hs. Brief, 1 hs. Karte), Konrad Klapheck (1 hs. Brief), Arthur Klingler (8 hs. Briefe, mit 4 Bleistift- u. Federzeichnungen, 1 Glückwunsch-Karte mit monogr. Graphik), H. E. Köhler (3 hs. Briefe, 4 masch. Briefe), Sigrid Kopfermann (2 hs. Briefe), Carl Laszlo (1 hs. Brief), Michel Leiris (1 hs. Brief), Richard Lindner (1 hs. Brief), Lothar Malskat (2 hs. Briefe), Alfred Manessier (sign. Neujahrsgruß), Gerhard Marcks (1 hs. Brief), Marino Marini (3 masch. Briefe, 1 beschriftetes Foto), Frans Masereel (17 hs. Briefe, 2 graphische Blätter, 1 signiert), Ewald Mataré (1 hs. Karte), Friedrich Meckseper (2 hs. Briefe, 1 masch. Brief), Christian Modersohn (4 hs. Briefe, 1 hs. Umschlag, 8 hs. Karten), Henry Moore (1 hs. Karte, 1 großes Foto), Pit Morell (1 hs. Brief), Rolf Nesch (2 hs. Briefe, 1 hs. Umschlag), Ben Nicholson (2 hs. Briefe), Bruno Paul (1 hs. Brief), Otto Piene (1 hs. Karte), August Puig (1 hs. Brief), Hans Purrmann (1 masch. Brief), Franz Radziwill (1 hs. Brief), Niki de Saint-Phalle (1 Zettel mit eigh. Adresse), Ted Schaap (1 hs. Brief), Karl Schmidt-Rottluff (3 hs. Briefe, 32 masch. Briefe, 7 masch. Postkarten), Richard Seewald (2 hs. Karten), Gustav Seitz (1 hs. Brief), Wigg Siegl (2 hs. Briefe, mit 8 Federzeichnungen), Pierre Soulages (1 masch. Brief), Kumi Sugai (1 hs. Brief, 1 masch. Brief), Heinz Trökes (1 hs. Karte), Victor Vasarely (5 masch. Briefe), Elfriede Weidenhaus (10 hs. Briefe u. Briefkarten, mit 10 teils aquarellierten Federzeichnungen), Fritz Winter (12 hs. Briefe, 2 hs. Karten), Fritz Wotruba (3 hs. Briefe), Paul Wunderlich (1 hs. Karte), Ossip Zadkine (5 hs. Briefe). - Die Abkürzung "hs" bedeutet hier "handschriftlich", steht aber nicht immer für "eigenhändig", sondern betrifft in wenigen Fällen auch diktierte Briefe, die nur am Schluss vom Autor eigenhändig signiert sind. - Einzigartige Versammlung von wertvollen Künstlerbriefen aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. - Beiliegend 74 Original-Photographien mit privaten Porträts von hier vertretenen Künstlern, qualitätvoll aufgenommen von Detlev Rosenbach (Formate 22,5 x 17,5, 17,5 x 12,5 und 12 x 8,8 cm).

weiterlesen

Los 2376Balabanoff, Angelica
Brief 1959 an Detlev Rosenbach

Schätzung
200€ (US$ 215)

Details Los merken

Balabanoff, Angelica, sozialistische Aktivistin russ. Herkunft, international
tätige Agitatorin in kommunistischen Parteien und Bewegungen, organisierte mit Clara Zetkin Frauen-Kongresse (1869-1965). Eigh. Brief m. U. "Angelica Balabanoff". In deutscher Sprache. 4 S. auf 2 Bl. 8vo. Frankfurt a. M. (August 1959).
Umfangreicher Brief der 90jährigen, unermüdlichen Aktivistin an den Verleger Detlev Rosenbach. "... ich beabsichtige noch einige Zeit in D'land zu bleiben zu einer Kneippkur in der Nähe von Frankfurt & wahrscheinlich auch noch wegen einiger Vorträge, die ich evtl. im September in der Nähe von München zu halten haben werde. - Was Ihr 'Vorbehalt' in bezug auf eine deutsche Ausgabe meiner kürzlich erschienenen Schrift über Lenin anbetrifft, so verstehe ich ihn und bin ganz Ihrer Meinung, aber es handelt sich um nichts weniger als um eine Biographie, deren sind schon sehr viele (unter ihnen auch erschöpfende, ausgezeichnete) erschienen - auch ist das nicht das Gebiet, was mir besonders liegt ... bei Handlungen der einzelnen Menschen kommt es mir vor allem auf die psychologische Seite dieser Handlungen an. So hat mich Lenin immer von diesem Standpunkte aus interessiert, zu einer Zeit wo er noch weit davon war der berühmte oder berüchtige 'Lenin' zu sein. Dementsprechend habe ich ihn schon zu unserer gemeinsamen Emigrantenzeit beobachtet. (und zwar nicht weil seine Persönlichkeit mich irgendwie 'frappiert' hätte, sondern im Gegenteil weil ich so Manches in ihm primitiv fand & ich wissen wollte, ob er sich eine gewisse Primitivität aus pädagogisch-agitatorischer Rücksicht angeeignet hat oder ob sich in der Primitivität seine eigene Natur äusserte). In Russland, nach der Revolution, bin ich ihm auch persönlich näher getreten & und meine Beobachtungen erweitern können ...". Sie sei bestrebt gewesen, "so etwas wie psychologisches Material zu seiner Beurtheilung zu liefern und das umso mehr dass ich eine der wenigen Überlebenden bin die parteipolitisch unparteiisch sein kann: ich bin ja weder Bolschevistin noch Menschevikin gewesen ...". Erörtert dann Konzept und Zweck des Buches, das sie Rosenbach zum Verlag anbieten möchte. - Selten.

weiterlesen

Los 3161Art News und Grosz, George
Rome in the Holy Year (Widmung von Grosz)

Schätzung
150€ (US$ 161)

Details Los merken

Grosz, George. - Art News. Rome in the Holy Year. December 1949. (Band 48, Nr. 8). 66 S., 1 Bl. Mit zahlreichen Abbildungen. 31 x 23 cm. Modernes Halbleder (OBroschur eingebunden) mit goldgeprägtem RSchild. (Brant Publications Incorporated) 1949.
Art News ist eine 1902 gegründete Kunstzeitschrift aus New York. – Die Deckel der Broschur mit Fehlstellen und Überklebungen. Gebrauchsspuren. Mit eigenhändiger Widmung von Grosz: "Detlev Rosenbach / mit den schönsten GRÜSSEN / von / George GROSZ / Htg. N.Y. Fbr. 1955". Auf dem VDeckel der hs. Hinweis auf die Widmung.

weiterlesen

Los 3162Grosz, George und Baur, John I. H.
George Grosz. Exhibition catalogue (Widmungsexemplar)

Schätzung
450€ (US$ 484)

Details Los merken

Grosz, George. - Baur, John I. H. George Grosz. Exhibition catalogue by the Whitney Museum of American Art. 67 S. Mit zahlreichen, teils ganzseitigen (2 farbigen) Abbildungen. 25,5 x 18,5. Illustrierter OKarton (Farbabrieb am Rücken, Knickspuren, etwas bestoßen, VDeckelgelenk brüchig). (London, Thames und Hudson, 1954)
Bülow 90.Bindung etwas brüchig. Mit blattfüllender, schwungvoller eigenhändiger Widmung auf dem Vortitel von George Grosz: "Mr. Detlef Rosenbach with my best wishes George Grosz Huntington Lg. Island March 1954" mit Aquarellfarben in Orange, Rot und Blau, mit einer Zeichnung (ein Pinsel, gekreuzt mit einem Bleistift).

weiterlesen

Los 2358Born, Max
2 Briefe 1968

Schätzung
350€ (US$ 376)

Details Los merken

Born, Max, Physiker, Nobelpreisträger (1882-1970). 2 Briefe m. U. "M. Born". Zus. 2 S. Gr. 4to und quer-4to. Bad Pyrmont 2. und 16.II.1968.
An den Verleger Detlev Rosenbach, der ihn interviewen und daraus ein Buch machen möchte. "... Zunächst danke ich Ihnen für das Leibnizbuch, das ich inzwischen bekommen habe. Ich hatte noch keine Zeit, darin zu lesen und kann nur die schöne Aufmachung bewundern. Was ein Gespräch zwischen uns betrifft, so möchte ich Sie bitten zu bedenken, daß ich 85 Jahre bin und mich so etwas sehr anstrengt. Auch ist keine Rede davon, daß ich noch etwas publiziere [2. Februar] ... Es ist sehr freundlich von Ihnen, daß Sie solches Zutrauen zu meiner Leistungsfähigkeit trotz hohen Alters haben. Doch bin ich wirklich unfähig, so etwas noch zu unternehmen, weder mittels Tonband noch direkt. Was jetzt an Büchern erscheint, besonders in Amerika, sind alles Neuauflagen von alten Büchern oder Verschmelzungen von solchen ..." [26. Februar].

weiterlesen

Los 2434Bühnen-Komiker
3 Briefe + Beigabe

Schätzung
180€ (US$ 194)

Details Los merken

Bühnen-Komiker. 3 eigh. Briefe. 1953-1968.
Theo Lingen, Bühnen- und Filmstar (1903-1978). Eigh. Brief m. U. "Theo Lingen". 1 S. Gr. 4to. Hamburg 11.V.1968. - Über ein geplantes "Büchlein", das er dem Piper-Verlag versprochen habe. - Wolfgang Völz, Bühnen- und Filmschauspieler (1930-2018). Eigh. Brief m. U. "Wolfgang Völz". 2 S. Mit Illustration am Briefkopf. Kl. 4to. Berlin o. J. - An Detlev Rosenbach. "... Eines Tages werde ich eine Band Ihrer so lieben und gescheiten Briefe herausgeben ...". - Claire Waldoff, Schauspielerin und geniale Chanson-Sängerin (1884-1957). Eigh. Brief m. U. "Claire Waldoff". 1 S. Gr. 8vo. Bayrisch-Gmain 2.IX.1953. - An den Fackelträger-Verlag, der ihr ein Zille-Büchlein zugesandt und die Veröffentlichung ihrer Memoiren angeboten hatte. "... meine 'Erinnerungen' sind schon am 15. Juni 53 erschienen und zwar durch den Progress-Verlag München ...". - Beigegeben: Max Schmeling, Boxer, 1930-1932 Weltmeister im Schwergewicht (1905-2005). Masch. Brief m. U. "Max Schmeling". 1 S. gr. 4to. Hollenstedt 19.X.1965. - An den Fackelträger-Verlag. Es sei ihm zeitlich nicht möglich, an einer Geschichte des Boxsports mitzuwirken. Empfiehlt einen anderen Experten in Köln.

weiterlesen

[*]: Regelbesteuert gemäß Auktionsbedingungen. [^]: Ausgleich von Einfuhr-Umsatzsteuer.

* Alle Angaben inkl. 24% Regelaufgeld ohne MwSt. und ohne Gewähr – Irrtum vorbehalten.“


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge