Los 6049

Isabey, Jean-Baptiste
(1767 Nancy - 1855 Paris)Miniatur Portrait des Finanzministers Comte Roy in goldbestickter grüner Jacke

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
11.780€ (US$ 11,549)

Los 6049 - Isabey, Jean-Baptiste - Miniatur Portrait des Finanzministers Comte Roy in goldbestickter grüner Jacke - 0 - thumbExtragroße Abbildung

Aus dem Katalog
Gemälde Alter und Neuerer Meister; Skulpturen; Portraitminiaturen
Auktionsdatum 1.12.2022

Lot 6049, Auction  120, Isabey, Jean-Baptiste, Miniatur Portrait des Finanzministers Comte Roy in goldbestickter grüner Jacke

Miniatur Portrait des französischen Finanzministers Comte Antoine Roy (1764 - 1847) in goldbestickter grüner Jacke, weißer Weste und Halsbinde, um den Hals an rotem Band das Kreuz des königlich-französischen Ordens der Ehrenlegion.
Mitte links signiert und datiert "J. Jsabey / 1828".
Aquarell und Gummiarabikum auf Papier. 13,4 x 9,9 cm (oval). In vergoldeter Metallfassung, rückseitig bordeauxrote Seide.

Antoine, Comte Roy, heiratete 1793 Adélaïde Sophie Barre. Er, ein überzeugter Anhänger der Bourbonen, war 1818 französischer Finanzminister und seit 1821 Pair de France. Das ebenfalls von Isabey gemalte Miniaturbildnis seiner jüngeren Tochter Alexandrine, die 1817 den Marquis de Talhouët heiratete, befand sich in der Pariser Auktion von 1928 und wurde wieder versteigert bei Sotheby's, Paris, am 1. April 2015, Los 79. Ihre ältere Schwester Marie-Élisa heiratete 1814 Honoré-Charles Baston, Comte de la Riboisière.
Es konnte nicht bestätigt werden, ob vorliegende Miniatur ursprünglich aus der Familie der Marquis de Talhouët oder aus der Familie der Comtes de la Riboisière stammt. Auch ist es nicht ausgeschlossen, dass Comte Jean de la Riboisière, der vierte und letzte Graf seines Namens, die Miniatur aus der Familie seiner Großtante Talhouët in der Auktion von 1928 zurückkaufte. Oder liess Graf Antoine Roy von Isabey 1828 für jede seiner beiden Töchter ein Bildnis von sich malen? Über die finanziellen Mittel dafür verfügte er jedenfalls; zum Zeitpunkt seines Todes wurde sein Vermögen auf 4 Millionen Gold Francs geschätzt.

Provenienz: [?] Hôtel Drouot, Paris, Saal Nr. 10, Auktion "Tableaux Anciens, Miniatures [...]" am 26. Juni 1928, Los 6 mit Abb.
[?] Sammlung des Grafen Jean Boston de la Riboisière (1888 - 1935).
[?] Hôtel Drouot, Paris, Saal Nr. 1, Nachlassauktion "Succession du Comte Jean de la Riboisière. Tableaux Anciens et Modernes, [...] Miniatures [...]" am 27. März 1936, Los 70 mit Abb.
Sammlung Maxime Hébert (1853 - 1945), Paris, Inv.-Nr. 2147.
Sammlung Ernst Holzscheiter (1878 - 1962), Meilen am Zürichsee.
Sotheby's, London, Auktion "British and Continental Miniatures from the Holzscheiter Collection" am 9. Juni 1986, Los 109 mit Abb. (Zuschlag 2.200 GBP plus 10 % Aufgeld).

Ausstellung: Arenenberg/Salenstein (Kanton Thurgau), Napoleonmuseum, Miniaturen und Karikaturen, 1954, Kat.-Nr. 24 (irrtümlich als 1838 datiert; Leihgabe Ernst Holzscheiter).
Genf, Musée d'Art et d´Histoire, Chefs-d'oeuvre de la miniature et de la gouache, 1956, Kat.-Nr. 242 (irrtümlich als 1838 datiert; Leihgabe Ernst Holzscheiter).
Zürich, Haus am Rechberg, 1957/1958 (Leihgabe Ernst Holzscheiter).
Zürich, Haus am Rechberg, 1961 (Leihgabe Ernst Holzscheiter).

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

* Alle Angaben inkl. 24% Regelaufgeld ohne MwSt. und ohne Gewähr – Irrtum vorbehalten.


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge