Los 1027

Bibel, Alt und new Testament
(keine Lebensdaten vorhanden)nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johann Ecken

Zuschlag
12.000€ (US$ 11,765)

Los 1027 - Bibel, Alt und new Testament - nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johann Ecken - 0 - thumbLos 1027 - Bibel, Alt und new Testament - nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johann Ecken - 1 - thumbLos 1027 - Bibel, Alt und new Testament - nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johann Ecken - 2 - thumbLos 1027 - Bibel, Alt und new Testament - nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johann Ecken - 3 - thumbLos 1027 - Bibel, Alt und new Testament - nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johann Ecken - 4 - thumbLos 1027 - Bibel, Alt und new Testament - nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johann Ecken - 5 - thumbLos 1027 - Bibel, Alt und new Testament - nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johann Ecken - 6 - thumbLos 1027 - Bibel, Alt und new Testament - nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johann Ecken - 7 - thumbLos 1027 - Bibel, Alt und new Testament - nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johann Ecken - 8 - thumbLos 1027 - Bibel, Alt und new Testament - nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johann Ecken - 9 - thumbLos 1027 - Bibel, Alt und new Testament - nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johann Ecken - 10 - thumbLos 1027 - Bibel, Alt und new Testament - nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johann Ecken - 11 - thumbLos 1027 - Bibel, Alt und new Testament - nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johann Ecken - 12 - thumbLos 1027 - Bibel, Alt und new Testament - nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johann Ecken - 13 - thumbLos 1027 - Bibel, Alt und new Testament - nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johann Ecken - 14 - thumbLos 1027 - Bibel, Alt und new Testament - nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johann Ecken - 15 - thumbLos 1027 - Bibel, Alt und new Testament - nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johann Ecken - 16 - thumbLos 1027 - Bibel, Alt und new Testament - nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johann Ecken - 17 - thumb

Aus dem Katalog
Wertvolle Bücher
Auktionsdatum 11.10.2022

Lot 1027, Auction  120, Bibel, Alt und new Testament, nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johann Ecken

Bibel, Alt und new Testament, nach dem Text in der hailigen Kirchen gebraucht, durch Doctor Johann Ecken, mit fleiß, auf hohteutsch, verdolmetscht. 3 Teile in 1 Band. 6 nn., CCLXXXII num. Bl.; CCXVI num. Bl.; CXXIX num. Bl. (zahlreiche fehlende Lagen des NT durch entsprechende Lagen einer anderen zeitgenössischen Ausgabe ergänzt). Titel in Rot und Schwarz. Mit szenischer Holzschnitt-Titelbordüre und zahlreichen, zumeist kolorierten bzw. ankolorierten Textholzschnitten von Hans Weidlitz und Michael Ostendorfer. 29 x 19,5 cm. Blindgeprägter Schweinslederband d. Z. (berieben) mit 8 kunstvoll gestalteten Messing-Eckbeschlägen mit Hohlbuckeln und 2 Messing-Schließbeschlägen (ohne Schließen). Ingolstadt und Augsburg, Georg Krapf für Alexander Weißenhorn, Juni 1537.
VD16 B 2702. – Erster Druck der sogenannten Eck-Bibel, wohl die wirkungsmächtigste der Korrekturbibeln, die in der Folge der Lutherübersetzung erschienen und in der sich Johannes Eck (1486-1543) theologisch direkt gegen seine Rivalen Luther richtet. Im Gegensatz zur Übersetzung Luthers ist Ecks Übertragung nicht im ostmiteldeutschen Sächsisch verfasst, sondern im bayrischen Oberdeutsch, und war im süddeutschen Raum weit verbreitet, insgesamt erschienen sieben Auflagen in Ingolstadt und Köln. – Ohne die sieben Blatt Nachstücke mit apokryphischen Texten. Der Teil III mit dem Neuen Testament in der Übertragung von Hieronymus Emser ist nach Blatt LIII durch zahlreiche Lagen (Bl. 263-338) einer im Druckbild sehr ähnlichen, aber arabisch paginierten Ausgabe textlich passend und zeitgenössisch ergänzt (Anschlüsse leicht fehlerhaft), ab Blatt CXIX folgt das Exemplar wieder der korrekten Paginierung (außer Blatt CXXVIII, das ebenfalls aus einer anderen Ausgabe ergänzt wurde).

Titel mit einigen hs. Einträgen, im Druckbild mit größerem Braunfleck, bis auf die Einfassungslinie der Holzschnittbordüre beschnitten und komplett aufgezogen. Erste Lage etwas stärker fingerfleckig, mit Feuchtigkeitsrand und Einriss im unteren Rand. Das AT etwas feuchtrandig, teils mit kleinen Randeinrissen, ein Textblatt auch mit Eckabriss (Textverlust). Insgesamt mal mehr, mal weniger gebräunt und finger- oder braunfleckig, stellenweise mit schmalen Feuchtigkeitsrändern, die Schlusslagen stärker betroffen und mit zumeist hinterlegten, stellenweise etwas stärkeren Randläsuren (teils mit etwas Textverlust).

Exemplar im prächtigen zeitgenössischen Schweinslederband mit reicher ornamentaler Rollen- und Stempelprägung und Cäsarenrolle sowie acht (einer abweichend) kunstvoll im Relief gestalteten Messing-Eckbeschlägen mit scheibenförmigem Hohlbuckel und Blattornamenten mit jeweils sechs kleinen Durchbrüchen, das Randschriftband mit dem Beginn des Mariengebets "Ave Maria gratia plena".

* Alle Angaben inkl. 24% Regelaufgeld ohne MwSt. und ohne Gewähr – Irrtum vorbehalten.


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge