Los 8125

Buchet, Gustave
(1888 Etoy - 1963 Lausanne)Nu nacre, draperie bleue

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
17.360€ (US$ 18,274)

Los 8125 - Buchet, Gustave - Nu nacre, draperie bleue - 0 - thumbExtragroße Abbildung

Aus dem Katalog
Moderne Kunst Teil I
Auktionsdatum 4.6.2022

Lot 8125, Auction  119, Buchet, Gustave, Nu nacre, draperie bleue

Nu nacre, draperie bleue
Öl auf Leinwand. 1934.
73 x 54 cm.
Unten rechts mit Pinsel in Schwarz signiert "G. Buchet" und datiert.

Das schöne Gesäß bekommen wir zu sehen, nicht das Gesicht. Dünne schwarze Konturen grenzen Körper- und Hintergrundformen voneinander ab, während Buchet mit fein changierender Tonalität und sorgfältigem Duktus die Plastizität der Körperrundungen ausarbeitet. Die feine, perlmuttartig schimmernde Leuchtkraft der Farben vereint sich mit dem rhythmischen Wechselspiel geschwungener Linienbögen und lässt den Einfluss des Orphismus erkennen.
Der in Genf an der Ecole des Beaux-Arts ausgebildete Künstler Gustave Buchet war Gründungsmitglied einer Gruppe Westschweizer Künstler, nämlich der 1915 in Genf ins Leben gerufenen Künstlervereinigung "Le Falot" (Die Laterne), die sich vom Einfluss des damals tonangebenden Ferdinand Hodler und des Postimpressionismus zu befreien suchten. Buchet, zeitlebens auf der Suche nach neuen formalen Lösungen, orientierte sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Richtung der Pariser Avantgardebewegungen, ging in die französische Hauptstadt und ließ sich dort in der Zwischenkriegszeit nieder. Dort dominierten in der künstlerischen Avantgarde der Jahre 1910-1920 Kubismus, Futurismus und Orphismus. Begeistert von der blühenden Kunstszene der Stadt, griff Buchet auf diese stilistischen Neuerungen zurück, entwickelte aus diesen Impulsen heraus bemerkenswerte Kompositionen und gehört zu den wichtigen Vertretern orphisch-kubistischer Malerei der Schweizer Kunst.
Wir danken Paul-André Jaccard, Lutry, für die Bestätigung der Authentizität am 19.4.2022.

Provenienz: Nachlass des Künstlers
Paul Vallotton, Lausanne, 1973 (mit dessen Klebeetikett verso auf dem Keilrahmen, dort mit der Nummer "6685 C." sowie bezeichnet und betitelt)
Koller Auktionen, Zürich, 1974
Germann Auktionen, Zürich, 1979
Dobiaschofsky, Zürich, 7.5.2010, Lot 216
Privatsammlung Europa

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.

* Alle Angaben inkl. 24% Regelaufgeld ohne MwSt. und ohne Gewähr – Irrtum vorbehalten.


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge