Los 2076

Haeckel, Ernst
(1834-1919)Brief an Heinrich Barth

Zuschlag
6.500€ (US$ 7,558)

Los 2076 - Haeckel, Ernst - Brief an Heinrich Barth - 0 - thumb

Aus dem Katalog
Literatur und Autographen
Auktionsdatum 13.10.2021

Lot 2076, Auction  118, Haeckel, Ernst, Brief an Heinrich Barth

Haeckel an Heinrich Barth
Haeckel, Ernst, Zoologe und Philosoph, Professor in Jena, als Darwinist Begründer des "Monismus" (1834-1919). Eigh. Brief m. U. "Ernst Haeckel". 3 S. Doppelblatt. Mit eigenhändigem, gesiegeltem Umschlag. Gr. 8vo. Jena 6.XII.1862.
Umfangreicher Brief des frisch verheirateten 28jährigen an den großen Afrika-Forscher Heinrich Barth, der nach seiner Rückkehr von einer Kleinasien-, Balkan- und Südeuropa-Reise versuchte, in Berlin eine angemessene und auskömmliche Stellung zu erlangen. "... Über den Brief, mit dem Sie mich in voriger Woche überraschten, haben wir (ich rede jetzt schon immer im Plural oder vielleicht im Dual: Wir Beide!) uns sehr gefreut und sagen Ihnen für die freundliche Erinnerung, die Sie uns bewahrt haben, besten Dank. Wir sind Ihrer schönen Reise durch die Karpathen und die Türkei mit großem Interesse gefolgt, nicht ohne eine Beimischung von stillem Neid, und dem lebhaften Wunsch, selbst einmal diese klassischen Gegenden von Angesicht kennen zu lernen. Auch wir haben eine sehr nette sechswöchentliche Hochzeitreise gemacht, wobei wir uns freilich bescheidentlich in den Grenzen des einigen Deutschlands hielten und leider nur eine einzige (aber sehr interessante!) Nacht auf italischem Boden campirten, diese aber auch in einer Höhe von mehr als 8000 Fuß, nämlich in der Cantonniera S. Maria auf der Höhe des Wormser (Stilfser) Jochs." Schildert dann den weiteren Verlauf der Reise durch Tirol bei regnerischem Wetter: "... Dafür genossen wir hier das seltene Schauspiel, durch einen heftigen Wolkenbruch ... die Sohle ganzer großer Thäler in der großartigsten Weise verwüstet, theils überschwemmt, theils mit Bergstürzen, Schlipfen, Runsen etc. überstreut zu sehen ...". Kündigt für den Dezember seinen Besuch bei seinen Eltern in Berlin an: "... Hoffentlich sehen wir Sie dann recht wohl und munter wieder und können uns noch weiter über unsere seitherigen Erlebnisse ausplaudern ...". Schätzt sich in seiner frischen Ehe sehr glücklich und wünscht Barth ein ähnliches Glück: "Ich glaube, dieses Glück kann schließlich selbst für den Verlust der ganzen unumschränkten Wander-Freiheit entschädigen! ...".

* Alle Angaben inkl. 23% Regelaufgeld ohne MwSt. und ohne Gewähr – Irrtum vorbehalten.


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2021 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2021 Galerie Gerda Bassenge