Los 1062

Luther, Martin
(1483-1546)Der erste bis zwelffte Teil

Zuschlag
7.000€ (US$ 8,140)

Los 1062 - Luther, Martin - Der erste bis zwelffte Teil - 0 - thumbLos 1062 - Luther, Martin - Der erste bis zwelffte Teil - 1 - thumbLos 1062 - Luther, Martin - Der erste bis zwelffte Teil - 2 - thumbLos 1062 - Luther, Martin - Der erste bis zwelffte Teil - 3 - thumb

Aus dem Katalog
Wertvolle Bücher
Auktionsdatum 12.11.2021

Lot 1062, Auction  118, Luther, Martin, Der erste bis zwelffte Teil

Wittenberger Gesamtausgabe
Luther, Martin. Der Erste [bis] Zwelffte und letzte Teil der Bücher. 12 Bände. Mischausgabe. Mit 12 wdhl. Titelholzschnitten, 1 Holzschnittkarte und 2 blattgroßen Textholzschnitten. Ca. 31 x 19 cm. Leder d. Z., die Bände I-VI mit gepunztem Ganzgoldschnitt. Wittenberg 1554-1573.
Mischausgabe der ersten deutschen Gesamtausgabe, die Bände sieben bis acht und zehn bis elf in erster Ausgabe. Auf dem Titelholzschnitt sind Martin Luther (1483-1546) und der Kurfürst Johann Friedrich von Sachsen kniend neben dem Kruzifix zu sehen. Der Textholzschnitt im zweiten Band auf Blatt 459 gibt verso eine Weltkarte mit 'Daniels Traum', einer Apokalyptischen Traumdeutung vom Traum des Königs Nebukadnezar wieder. Die beiden blattgroßen Textzholzschnitte im neunten Band zeigen Cranachs Papstesel und das Mönchskalb.

Sämtliche Bände sind in Wittenberg bei den folgenden Druckern erschienen:

Band I: Peter Seitz 1567. Leder d. Z. (Kapitale mit Fehlstellen, Gelenke angeplatzt, Bezug am Rückdeckel mit Einriss und Fehlstelle in der linken unteren Ecke) über Holzdeckeln mit goldgeprägten Bordüren und Porträtrollen auf den Deckeln (nahezu vollständig oxidiert) und 7 (von 8) Messingeckbeschlägen mit Buckeln sowie 2 Messingschließen, blindgeprägte Jahreszahl "1570". - VD 16 L 3366. Knaake 2. - Fünfte Auflage. - Stellenweise immer wieder feuchtrandig.

Band II: Hans Lufft 1557. Leder d. Z. (Kapitale mit Fehlstellen, Vordergelenk angeplatzt, stark berieben) über Holzdeckeln mit goldgeprägten Bordüren und Porträtrollen auf den Deckeln (nahezu vollständig oxidiert) und 8 Messingeckbeschlägen mit Buckeln sowie 1 (von 2) Messingschließen, blindgeprägte Jahreszahl "1570". - VD 16 L 3332. - Dritte Auflage.

Band III: Peter Seitz 1566. Blindgeprägtes Leder d. Z. (Kapitale mit Fehlstellen, etwas berieben, beschabt, mit Fehlstellen im Bezug) über Holzdeckeln mit 8 Messingeckbeschlägen und 1 (von 2) Messingschließen, blindgeprägte Jahreszahl "1570". - VD 16 L 3363. - Vierte Auflage.

Band IV: Peter Seitz 1568. Blindgeprägtes Leder d. Z. (Kapitale mit Fehlstellen, Gelenke angeplatzt, etwas berieben) über Holzdeckeln mit 8 Messingeckbeschlägen und 2 Messingschließen,
blindgeprägte Jahreszahl "1570". - VD 16 L 3371. - Dritte Auflage.

Band V: Georg Rau Erben 1556. Reich goldgeprägtes Leder d. Z. (Kapitale mit Fehlstellen, leicht berieben und beschabt) über Holzdeckeln mit 8 Messingeckbeschlägen und 2 Messingschließen, blindgeprägte Jahreszahl "1570". - VD 16 L 3329. Knaake 2. - Zweite Auflage.

Band VI: Lorentz Schwenck 1570. Reich goldgeprägtes Leder d. Z. (Kapitale mit Fehlstellen, leicht berieben) über Holzdeckeln mit 8 Messingeckbeschlägen und 2 Messingschließen, blindgeprägte Jahreszahl "1570" - VD 16 L 3376. - Vierte Auflage. - Titel im oberen Rand mit Einriss.

Band VII: Hans Lufft 1554. Reich schwarzgeprägtes Leder d. Z. (Kapitale mit Fehlstellen, Rücken etwas stärker berieben) über Holzdeckeln mit 8 Messingeckbeschlägen und 2 Messingschließen, im Mittelfeld des Vorderdeckels ein Portrait Luthers, auf dem Rückdeckel Philipp Melanchthon, mit schwarzgeprägtem Monogramm "A V E Z G" und schwarzgeprägter Jahreszahl "1554". - VD 16 L 3333. Benzing 1a. Knaake 1. - Erste Auflage.

Band VIII: Hans Lufft 1556. Reich blind- bzw. goldgeprägtes Leder d. Z. (stark berieben und angeschmutzt, Rückdeckel vertikal gebrochen, etwas beschabt, nahezu vollständig oxidiert) über Holzdeckeln mit 8 Messingeckbeschlägen und 2 Messingschließen, blindgeprägte Jahreszahl "1556". - VD 16 L 3328. Benzing 1a. Knaake 1. - Erste Auflage

Band IX: Hans Lufft 1558. Blindgeprägtes Schweinsleder d. Z. (leicht berieben, etwas angestaubt) mit 8 Messingeckbeschlägen und 2 Messingschließen. - VD 16 L 3341. Knaake 1. - Zweite Auflage. - Titel verso gestempelt und mit Hinterlegungen auf Grund von Wurmstichigkeit. Wenige Blätter am Schluss im oberen Rand mit Feuchtigkeitsspur. Vorsätze erneuert.

Band X: Thomas Klug 1558. Leder d. Z. (Rücken und Kapitale mit kleinen Fehlstellen, leicht bekratzt und wurmstichig) über Holzdeckeln mit 8 Messingeckbeschlägen und 1 (von 2; diese liegt aber bei) Messingschließen, auf dem Vorderdeckel ein goldgeprägtes Porträt Luthers, auf dem Rückdeckel Melanchthon (jeweils nahezu vollständig oxidiert). - VD 16 L 3338. Benzing 1a. Knaake 1. - Erste Ausgabe. - Titel leicht wurmspurig. Das letzte Blatt etwas feuchtrandig.

Band XI: Thomas Klug 1558. Leder d. Z. (Kapitale mit Fehlstellen, etwas beschabt und leicht berieben) über Holzdeckeln mit 8 Messingeckbeschlägen und 1 (von 2) Messingschließen, auf dem Vorderdeckel ein goldgeprägtes Porträt Luthers, auf dem Rückdeckel Melanchthon (jeweils nahezu vollständig oxidiert). - VD 16 L 3340. Benzing 1a. Knaake 1. - Erste Ausgabe.

Band XII: Hans Lufft 1572 (VD16 L 3378); Register: Peter Seitz 1573 (VD16 L 3457). Blindgeprägtes Schweinsleder d. Z. (etwas stärker berieben und fleckig sowie mit nachgedunkelten Feuchtigkeitsflecken) über Holzdeckeln (ohne die beiden Messingschließen) mit goldgeprägten (nahezu vollständig oxidiert) Initialen sowie den Namen "HENNINCKHALBERSTAD" und "ILSEHOLSTEIN" mit der Jahreszahl "1591". - Vierte Ausgabe bzw. der Registerabend in späterer Ausgabe.

Die Bände eins bis sechs sind datiert auf das Jahr "1570" und stammen möglicherweise vom "Meister F.G.", die übrigen Bände wurden vermutlich von den Wittenberger Buchbindern Hans Cantzler und Matthias Juncker gebunden. – Titel meist mit hs. Besitzvermerk "Johann Paul Schnabel" (gestrichen), vermutlich handelt es sich um den thüringischen Rektor, der von 1605 bis 1660 lebte. Durchgegend etwas, teils auch stärker gebräunt und braunfleckig. Meist ohne die vorderen fliegenden Vorsätze. Beeindruckende Reihe in zeitgenössischen Renaissance-Einbänden.

* Alle Angaben inkl. 23% Regelaufgeld ohne MwSt. und ohne Gewähr – Irrtum vorbehalten.


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2021 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2021 Galerie Gerda Bassenge