Artist Index: Andreani, Andrea


Es wurden 8 Lose gefunden. Künstlerbenachrichtigung aktivieren

153050

Lose pro Seite


Los 5062 [*]Andreani, Andrea
Die Anbetung der Könige

Auktion 119

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
992€ (US$ 1,044)

Details Los merken

Die Anbetung der Könige. Clair-obscur-Holzschnitt von 3 Platten in Hellocker, Olivgrau und Schwarz, nach Aurelio Luini. 38,4 x 27,7 cm. B. XII, S. 30, 4. Ausst.Kat. In Farbe! Clair-obscur-Holzschnitte der Renaissance. Meisterwerke aus der Sammlung Georg Baselitz und der Albertina in Wien, hrsg. von Achim Gnann, München 2013, S. 420, Nr. 208. Wz. Sonne.

Obwohl der vorliegende Farbholzschnitt nicht das Monogramm des Mantuaner Meisters Andrea Andreani trägt, wird er seit der Zuschreibung Adam von Bartschs klassischerweise seinem Werk zugeordnet. Lange glaubte man, die Vorlage ginge auf Tommaso Luini zurück. Dies konnte ebenso widerlegt werden, wie die Annahme Bernardino Luini hätte sie geliefert. Vielmehr dürfte jedoch dessen Sohn Aurelio Luini für die Vorlage verantwortlich gewesen sein; es existiert ein um 1565 entstandenes Fresko in San Maurizio al Monastero Maggiore, das enge Verbindungen zu dem Clair-obscur-Holzschnitt aufweist. - Die insgesamt von drei Stöcken gedruckte Darstellung in einem ganz ausgezeichneten, klaren Druck, meist auf die Einfassung geschnitten. Geringfügig fleckig, einige nur unmerklich ausgebesserte Randläsuren, die Einfassung teils mit (verblasster) Feder ergänzt, sonst insgesamt ganz vorzüglich. Aus der Sammlung Luciana Simonetti (Lugt 3616).

weiterlesen

Los 5433Andreani, Andrea
Der Triumphzug des Caesar

Auktion 115

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
992€ (US$ 1,044)

Details

Der Triumphzug des Caesar: Stehender Mann auf einem Triumphwagen und berittenes Gefolge; Julius Cäsar auf seinem Triumphwagen thronend. 2 Clair-obscur-Holzschnitt von drei Blöcken in Schwarz, Grau und Hellocker nach Andrea Mantegna. Je ca. 37,8 x 38 cm. (1599). B. XII, S. 101, 11.2 und 9.

Die beiden Darstellungen gehen zurück auf das gefeierte Bildensemble Andrea Mantegnas mit dem "Triumphzug des Caesar", hier Blatt 2 (mit der Nummer unten links) und 9 aus der insgesamt 11 Blatt umfassenden Folge. Ausgezeichnete Drucke mit teils leichtem Druckrelief auf der Rückseite. Alters- und Gebrauchsspuren, einzelne unmerkliche Quetsch- und Knickspuren verso, ausgebesserte oder hinterlegte Randläsuren, weitere unbedeutende Erhaltungsmängel, teils Klebereste verso, sonst gut.

weiterlesen

Los 5633Andreani, Andrea
Die Grablegung Christi

Auktion 114

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
1.860€ (US$ 1,958)

Details

Die Grablegung Christi. Chiaroscuro-Holzschnitt von vier Stöcken in hellem, mittlerem sowie dunklem Orangebraun und Schwarz, nach Raffaellino da Reggio. 41 x 32 cm. 1585. B. XII, S. 31, 24.

Das Blatt mit der Grablegung Christi aus dem Jahre 1585 gehört zu den frühesten Chiaroscuro-Holzschnitten, die Andreani, welcher sich nachweislich von 1584-1610 mit dieser Drucktechnik beschäftigte, hergestellt hat. In diesem Zeitraum experimentierte der Künstler mit den vielfachen Möglichkeiten dieser Technik und entwickelte eine unverkennbar eigene, robuste Stilsprache. Die Darstellung geht auf eine Federzeichnung des sieben Jahre zuvor verstorbenen Malers Raffaellino da Reggio zurück, welche sich heute in der Sammlung des Pariser Louvre befindet. Insgesamt schuf Andreani nur zwei Schnitte nach Vorlagen Raffaellinos. Das Blatt weist in der vorliegenden, orangebraunen Farbvariante einen keilförmigen Spalt am oberen Rand auf, was für die Beschädigung einer der Tonplatten in diesem Bereich spricht. - Ausgezeichneter Druck, an drei Seiten mit der Einfassungslinie, rechts mit der vollen Darstellung. Kleinere Risse und Löchlein, teils geschlossen, dünne Papierstellen, geringfügig bestoßen entlang der Ränder, die obere linke Ecke angesetzt, die Darstellung dort mit Feder unauffällig ergänzt, weitere Alters- und Gebrauchsspuren.

weiterlesen

Los 5009Andreani, Andrea
Die Heilige Familie

Auktion 113

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
1.116€ (US$ 1,175)

Details

Die Heilige Familie. Holzschnitt. 19,3 x 13,6 cm. 1599. Nicht bei Bartsch und Passavant, A. de Witt, R. Galleria degli Uffizi. La collezione delle stampe, Rom 1938, S. 33.

Der auf 1599 datierte Holzschnitt von Andrea Andreani war den allermeisten Autoren unbekannt und fehlt unter anderem in der Sammlung des British Museum. Ausgezeichneter Druck, auf die Einfassung geschnitten. Etwas fleckig und angeschmutzt, kleines hinterlegtes Risschen oben links, Montierungsreste verso, weitere leichte Gebrauchsspuren, sonst schönes Exemplar. Von großer Seltenheit.

weiterlesen

Los 5546Andreani, Andrea
Der christliche Held

Auktion 108

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
310€ (US$ 326)

Details

Der christliche Held. Holzschnitt. 38,1 x 28,1 cm. B., Bd. XII, S. 136, 14, TIB Vol. 48, (136) 14.

Guter Druck mit der inneren Einfassungslinie, am linken Rand teils knapp, unten mit dem inneren Textrand. Horizontale Trockenfältchen, Gebrauchsspuren, sonst gut erhalten.

weiterlesen

Los 5008Andreani, Andrea
Madonna mit dem Kind und dem Johannesknaben

Auktion 102

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
620€ (US$ 653)

Details

Madonna mit dem Kind und dem Johannesknaben, begleitet von zwei Heiligen. Chiaroscuro-Holzschnitt in Ockertönen von vier Blöcken, nach Jacopo Ligozzi. 42,1 x 33,5 cm. 1585. B. (Clair-obscur-Holzschnitte) 27.

Ganz ausgezeichneter, wenngleich minimal zartdruckender Abzug mit der vollen Darstellung, teils mit sehr feinem Rändchen. Etwas angestaubt, vereinzelt Wurmgänge und zu den Rändern hin kleine Fehlstellen, diese unauffällig und sehr sorgsam geschlossen bzw. ausgebessert und mit feiner Retusche ergänzt, zwei unauffällige horizontale Falzspuren, dies partiell brüchig, sorgfältig hinterfasert, im Gesamteindruck gleichwohl gut erhalten.

weiterlesen

Los 5009Andreani, Andrea
Die Darstellung im Tempel

Auktion 102

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
4.960€ (US$ 5,221)

Details

Die Darstellung im Tempel. Chiaroscuro-Holzschnitt von vier Stöcken in Schwarz, Hell-, Mittel- und Dunkeloliv. 40,7 x 30,1 cm. 1608. B. XII, 31, 6 II; Meyer, Allgemeines Künstler-Lexikon I, 725, 4 II.

Über Andreanis Lebenslauf und seine künstlerischen Anfänge sind nur spärliche Information überliefert worden. Sein frühester Chiaroscuro-Holzschnitt trägt das Datum 1584 und markiert den Anfang einer Produktion, die bis 1610 andauern sollte. In diesem Zeitraum experimentierte der Künstler mit den vielfachen Möglichkeiten dieser Technik und entwickelte eine unverkennbar eigene, robuste Stilsprache. Besondere Erwähnung verdienen in diesem Zusammenhang die einzigartigen Riesenholzschnitte nach Domenico Beccafumi, die Andreani 1586 in Siena schuf. Weitere monumentale Farbholzschnitte entstanden nach der 1593 erfolgten Übersiedlung des Künstlers nach Mantua. In diese Schaffensphase fällt die Entstehung der neunteiligen Wiedergabe des Triumphzugs Cäsars nach Andrea Mantegna, deren Vollendung erst 1599 erfolgte. Das Ausbleiben weiterer Aufträge soll Andreani jedoch veranlaßt haben, seit 1602 ausschließlich als Verleger tätig zu sein. Er erwarb alte Holzstöcke von unterschiedlichen Meistern wie Ugo da Carpi, Niccolò Vicentino und Antonio da Trento und gab Neuauflagen heraus. In mehreren Fällen wurden die einfachen Formschnitte überarbeitet und durch die Hinzufügung von Tonplatten in Chiaroscuro-Holzschnitte verwandelt. Alle diese Blätter tragen das Monogramm Andreanis, die Ortsbezeichnung Mantua sowie das Datum ihrer Entstehung.
So gehört auch der vorliegende, 1608 edierte Clairobscur-Holzschnitt dieser letzten Kategorie von Farbholzschnitten an. Der Holzstock wurde von einem anonymen Künstler angefertigt und im zweiten Druckzustand mit den obengenannten Bezeichnungen sowie der Inschrift Del Salviati versehen. Die Autorschaft Giuseppe Salviatis für die Komposition wurde bereits von Mariette angezweifelt. Bartsch vermutete vielmehr, daß die Darstellung auf eine Vorlage Parmigianinos zurückgehen dürfte, dessen stilistische Eigenart namentlich bei den beiden Repoussoirfiguren links vorne in der Tat deutlich erkennbar ist. Andreani könnte die Vorlage irrtümlich dem Salviati zugewiesen haben, dessen Stilsprache dem Idiom Parmigianinos oft sehr nahe kommt. Der kraftvolle zeichnerische Duktus der Strichplatte und die großflächige, malerische Anwendung der Tonplatten verleihen der Darstellung eine derbe Kraft und eine effektvolle Helldunkel-Wirkung von großem visuellen Reiz.
Prachtvoller, markanter und farbfrischer Druck mit schönem Relief verso, mit schmalem Rändchen um die Einfassungslinie. Winziger Abriss an der linken unteren Ecke, Montierungsreste verso, zwei unmerkliche, geglättete Knickfalte, leichte Alters- und Gebrauchsspuren, sonst in vorzüglicher Erhaltung.

weiterlesen

Los 5533Andreani, Andrea
Die Händewaschung des Pilatus

Auktion 101

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
570€ (US$ 600)

Details

Die Händewaschung des Pilatus. Clair-obscur-Holzschnitt von 4 Blöcken in verschiedenen Grautönen, nach Giovanni da Bologna. 43,4 x 32,1 cm. B.19. Wz. Adler im Kreis mit Krone darüber.

Der Holzschnitt folgt einem in Wachs geformten modello (London, Victoria and Albert Museum) für einen Passionszyklus, den Giovanni da Bologna um 1579 für die Kapelle des Luca Grimaldi in Genua schuf (siehe Charles Avery, Giambologna ..., Nr. 153 I, Farbtafel VI). Die seltene Darstellung zweier zusammengefügter Holzschnitte zeigt hier den linken Teil der Komposition mit der Handwaschung des Pilatus; der rechte Teil zeigt die Wegführung Christi. - Ausgezeichneter Druck, partiell mit markant sich abzeichnendem Druckrelief verso und mit der vollen (linken) Darstellung. Vornehmlich verso minimal stockfleckig, einzelne kleine Quetschspuren vom Druck, kleine, unauffällige und teils augebesserte Risschen, minimal berieben, sonst sehr gut erhalten. Beigegeben von Merian eine Radierung desselben Sujets, welche die gesamte Komposition des Clair-obscur-Holzschnittes von Andrea Andreani im Gegensinn wiedergibt sowie von eine Radierung "Triumph eines römischen Kaisers" (B. 31 II).

weiterlesen

[*]: Regelbesteuert gemäß Auktionsbedingungen. [^]: Ausgleich von Einfuhr-Umsatzsteuer.

* Alle Angaben inkl. 24% Regelaufgeld ohne MwSt. und ohne Gewähr – Irrtum vorbehalten.“


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge