153050

Lose pro Seite


Lot 7124, Auction  118, Liebermann, Max, Strasse in Wannsee

Liebermann, Max
Strasse in Wannsee
Los 7124

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
868€ (US$ 914)

Details

Strasse in Wannsee
Radierung auf dickem, weichem Van Gelder Zonen-Bütten. 1922.
23 x 32 cm (33 x 51 cm).
Signiert "MLiebermann". Auflage 100 num. Ex.
Schiefler 357 II b.

Neben Pferdedroschken flanieren an einem herrlichen Sommertag fein gekleidete Passanten durch die baumbestandene, lichtdurchflutete Straße in Wannsee. Seit Beginn der 1920er Jahre diente das geschäftige Treiben vor allem auf der Großen Seestraße in der Nähe seiner Villa dem Künstler als Vorlage für zahlreiche Werke. Aus der Auflage von Bruno Cassirer mit dem Blindstempel unten links. Die reizvolle Radierung in einem ausgezeichneten Druck mit dem vollen Schöpfrand.

Lot 7125, Auction  118, Liebermann, Max, Tiergarten mit Reitern und Spaziergängern

Liebermann, Max
Tiergarten mit Reitern und Spaziergängern
Los 7125

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
1.612€ (US$ 1,697)

Details

Tiergarten mit Reitern und Spaziergängern
Kaltnadel auf festem Velin. 1924.
17,5 x 24 cm (35,6 x 39,2 cm).
Signiert "MLiebermann".
Achenbach 87.

Wohl außerhalb der Auflage der 100 numerierten Exemplare aus dem Verlag von Paul Cassirer. Ganz ausgezeichneter Druck mit breitem Rand.

Lot 7126, Auction  118, Luckner, Heinrich Graf von, Ruine im Gebirge

Luckner, Heinrich Graf von
Ruine im Gebirge
Los 7126

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
434€ (US$ 457)

Details

Ruine im Gebirge
Öl auf Leinwand. 1965.
60 x 80 cm.
Unten rechts mit Pinsel in Schwarz monogrammiert "H L" und datiert.

Sehr moderne und fast schon abstrakt anmutende Landschaftsdarstellung aus dem Spätwerk Luckners.

Lot 7128, Auction  118, Machold, Jorge, Ohne Titel

Machold, Jorge
Ohne Titel
Los 7128

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
372€ (US$ 392)

Details

Ohne Titel
Mischtechnik auf dickem glatten Karton. 1969.
36,5 x 34 cm.
Unten rechts mit Feder in Rot monogrammiert "j. m." und datiert.


Lot 7130, Auction  118, Marwan, Kopf

Marwan
Kopf
Los 7130

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
248€ (US$ 261)

Details

Kopf
Aquatinta auf gewalztem gelblichen China. 1993.
15,3 x 20 cm (33,6 x 45 cm).
Signiert "Marwan", datiert, gewidmet und bezeichnet "Probe".
Nicht bei Merkert.

Prachtvoller, klarer Druck mir sehr breitem Rand.

Lot 7131, Auction  118, Mattheuer, Wolfgang, "Zwiespalt"

Mattheuer, Wolfgang
"Zwiespalt"
Los 7131

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
434€ (US$ 457)

Details

"Zwiespalt"
Holzschnitt auf Velin. 1979.
55 x 45 cm (76,3 x 63,8 cm).
Signiert "W. Mattheuer", datiert, betitelt, bezeichnet "e.(preuve d')a.(rtiste)" und später gewidmet.
Koch/Grimm 270.

Erschienen im Reclam-Verlag Leipzig, 1981, als Blatt 2 der Mappe Nr. IV. Prachtvoller, kräftiger Druck mit dem vollen Rand.

Lot 7132, Auction  118, Mattheuer, Wolfgang, Dachfenster

Mattheuer, Wolfgang
Dachfenster
Los 7132

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
1.178€ (US$ 1,240)

Details

"Dachfenster"
Linolstich auf Velin. 1981.
45,6 x 40,1 cm (62,8 x 50 cm).
Signiert "W. Mattheuer", datiert und betitelt. Auflage 30 num. Ex.
Koch/Grimm 293.

Prachtvoller Druck mit Rand, oben und unten mit dem vollen Rand.

Lot 7133, Auction  118, Mattheuer, Wolfgang, Aggression

Mattheuer, Wolfgang
Aggression
Los 7133

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
1.240€ (US$ 1,305)

Details

"Aggression"
Linolstich auf Velin. 1982.
56 x 76 cm (62,7 x 86,7 cm).
Signiert "W. Mattheuer", datiert und betitelt. Auflage 30 num. Ex.
Koch/Grimm 313 1 (von 2).

Die auseinanderreißende Gestalt der berühmten Bronze "Jahrhundertschritt" zeigt sich in ihrer dialektischen Grundidee bereits in den frühesten Bildern Mattheuers, und im Bild "Aggression" taucht diese unheilvolle, lediglich aus den Extremitäten bestehende Gestalt das erste Mal im malerischen Werk auf. Erschienen in einer Gesamtauflage von 50 Exemplaren. Prachtvoller, klarer Druck mit Rand.

Lot 7134, Auction  118, Mattheuer, Wolfgang, Inge

Mattheuer, Wolfgang
Inge
Los 7134

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
372€ (US$ 392)

Details

"Inge"
Linolstich auf dünnem Similijapan. 1982.
53 x 31,4 cm (74 x 57 cm).
Signiert "W. Mattheuer", datiert, betitelt und gewidmet. Auflage 30 num. Ex.
Koch/Grimm 315-1.

Wohl späterer Druck einer Koch unbekannten Auflage von 30 Exemplaren, er vermerkt lediglich eine Auflage von 6 Exemplaren. Ausgezeichneter Druck mit breitem Rand.

Lot 7135, Auction  118, Meese, Jonathan, Fräulein Siegfried

Meese, Jonathan
Fräulein Siegfried
Los 7135

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
248€ (US$ 261)

Details

Fräulein Siegfried
Farbradierung mit Kaltnadel über Farblinolschnitt auf Arches-Velin. 2004.
49 x 35 cm (65 x 50 cm).
Signiert "JMeese" und datiert.
Griffelkunst III E 390.

Der vollständige Titel des Blattes lautet: "FRÄULEIN SIEGFRIED, die SCHARFMACHERIN des ordensburg- beschneienden Orchideengebietes 'GOTTBART', der FRAECHSE trommelnd, Eldoradon belutschend". Herausgegeben von der Griffelkunst-Vereinigung, Hamburg-Langenhorn e.V. Ganz ausgezeichneter Druck mit dem vollen Rand.

Meese, Jonathan
Flagge zeigen für die Kunst
Los 7136

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
310€ (US$ 326)

Details

Flagge zeigen für die Kunst
Fahne, beidseitig bedruckt, auf LKW-Plane, mit gedrucktem Zertifikat. 2020.
84 x 119 cm.
Auf dem Zertifikat signiert "JMeese".

Erschienen bei der Griffelkunst-Vereinigung, Hamburg.

Mediz-Pelikan, Emilie
Weiblicher Akt mit Tuch
Los 7136a

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
868€ (US$ 914)

Details

Weiblicher Akt mit Tuch
Farbige Pastellkreiden auf Velin. 1904.
28,3 x 41 cm.
Unten rechts und links zweifach mit Pastellkreide in Weiß signiert "E. Pelikan", unten rechts datiert.

Die elegant stilisierte, kontrastreiche Aktzeichnung entstand zu einer Zeit, in der Mediz-Pelikan auf Ausstellungen ihre ersten Erfolge feierte: 1898 war sie auf der ersten Kunstausstellung der Wiener Secession vertreten, 1901 bei der Internationalen Kunstausstellung in Dresden. 1903 hatte sie mit ihrem Mann zusammen eine Kollektivausstellung im Wiener Hagenbund. In der Dresdner königlichen Hofkunsthandlung Richter zeigte sie 1904 graphische Arbeiten, in den Folgejahren stellte sie im Berliner Künstlerhaus aus. Nach ersten Studien bei dem Landschaftsmaler Albert Zimmermann war sie 1885 nach München gegangen und hielt sich meist in der Künstlerkolonie Dachau auf, wo sie mit Adolf Hölzel und Fritz von Uhde befreundet war. 1889 und 1890 folgten Aufenthalte in Paris und in der belgischen Künstlerkolonie Knokke.

Lot 7137, Auction  118, Mields, Rune, Z 45

Mields, Rune
Z 45
Los 7137

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
496€ (US$ 522)

Details

Z 45
Bleistift auf festem Velin. 1968.
65 x 50 cm.
Unten rechts mit Bleistift signiert "Rune Mields", datiert und bezeichnet "Z 45".

Mields behandelt in ihrem Werk das Thema der Mathematik, ihre Zeichen, Systeme und Ordnungen. Immer wieder tritt dabei auch das Motiv der Röhre zu Tage, welches sie zum Zeitpunkt der Entstehung der vorliegenden Zeichnung vornehmlich als Mittel der Raumdarstellung betrachtete: "Das Objekt Rohr als Zeichen für Kraft, Technik, Aggression und Rationalität, diese Setzung hatte nicht mehr die anfängliche Faszination für mich, geblieben aber war die Möglichkeit des Rohres als einer geometrisch idealen Form, die als solche Raumbeschreibung möglich machte" (Rune Mields, Rohre, 1973, in: Sancta Ratio, Ausst.-Kat. Lingen, 2005).

Lot 7139, Auction  118, Moore, Henry, Nude

Moore, Henry
Nude
Los 7139

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
496€ (US$ 522)

Details

Nude
Lithographie in Dunkelbraun auf Velin. 1974.
28 x 24 cm (46 x 39 cm).
Signiert "Moore". Auflage 75 num. Ex.
Cramer 344.

Herausgegeben vom Sammlerkreis für Kunst, Weiden 1975, in einer Gesamtauflage von 85 Exemplaren. Gedruckt bei Curwen Prints Ltd, London. Prachtvoller Druck mit dem vollen Rand.

Lot 7140, Auction  118, Mühlenhaupt, Kurt, Passionskirche Berlin - Kreuzberg

Mühlenhaupt, Kurt
Passionskirche Berlin - Kreuzberg
Los 7140

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
496€ (US$ 522)

Details

Passionskirche Berlin - Kreuzberg
Öl auf Nessel. 1969.
90 x 80 cm.
Unten rechts mit Pinsel in Schwarz signiert "Curt Mühlenhaupt".

Wuchtig und mit weich geschwungenen Konturen ruht sie wie ein großes Tier mitten im Bild, die Passionskirche am Marheinekeplatz, im Zentrum von Mühlenhaupts Berliner Heimatkiez. Die Struktur des grob bewebten Nesselstoffs scheint belebend durch die pastosen Farbschichten hindurch. "Mühlenhaupt liefert keine präzise topografische Wiedergabe und perfektionistische Genauigkeit im Detail, sondern die Darstellung eines für Berlin charakteristischen Straßenausschnitts" (Ulrike Schwartzkopff-Lorenz, Kurt Mühlenhaupt - eine Künstlermonographie, Diss. Berlin 2007, S. 66).

Lot 7141, Auction  118, Mühlenhaupt, Kurt, Im grünen Schlafanzug

Mühlenhaupt, Kurt
Im grünen Schlafanzug
Los 7141

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
372€ (US$ 392)

Details

Im grünen Schlafanzug
Pastellkreiden auf faserigem Japan. 1984.
72,5 x 51 cm.
Unten rechts mit Kreide in Grün monogrammiert "M" und datiert, auf der Rahmenrückseite signiert "Kurt Mühlenhaupt" und bezeichnet "Sammlung Stufe".

Üppig und mit großer Selbstverständlichkeit präsentiert sich die Frau dem Maler. Grüner Schlafanzug und roter Haarschopf stehen in hübschem Komplementärkontrast zueinander, die rosaroten Akzente in Hintergrund und Konturen führen die Nuance der Haare fort. Beigegeben: Eine weitere monogrammierte Pastellzeichnung des Künstlers "Der Coca-Büchsen-Sammler", 1984.

Lot 7142, Auction  118, Mühlenhaupt, Kurt, New York Ansichten

Mühlenhaupt, Kurt
New York Ansichten
Los 7142

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
471€ (US$ 496)

Details

New York Ansichten
4 Lithographien, aquarelliert, auf festem Velin. 1984.
Bis 70 x 50 cm (Blattmaß).
Sämtlich signiert "Curt Mühlenhaupt" sowie betitelt, meist datiert, ein Blatt bezeichnet "2. Andruck aquarelliert".

Vorhanden sind "New York vom Empire", "Good Morning New York" sowie "In der Lexington Ave. New York" (doppelt). Ganz ausgezeichnete, farbfrische Drucke, die das bunte Leben New Yorks wiedergeben, das der Künstler 1984 bereiste. Beigegeben: Drei weitere signierte Arbeiten des Künstlers sowie vier Farbserigraphien von Otmar Alt, 1971.

Lot 7143, Auction  118, Müller, Irene, Gruppenbildnis

Müller, Irene
Gruppenbildnis
Los 7143

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
372€ (US$ 392)

Details

Gruppenbildnis
Acryl auf Leinwand. 1968.
45,2 x 53,5 cm.
Unten rechts mit Pinsel in Grau signiert "Irene M." und datiert.

Irene Müller lernte an der Hamburger Kunsthochschule und ist seit 1966 als freie Künstlerin tätig. Ihre gemalten Werke sind gekennzeichnet durch zurückhaltende Farben und weiche Formen, die Physiognomien ihrer Figuren mit ihren oft ausdruckslosen, glatten Gesichtern und tiefen Schatten um die Augen sind charakteristisch für ihre Darstellungen. Beigegeben: Zwei weitere signierte Gemälde der Künstlerin.

Lot 7144, Auction  118, Müller, Richard, Kloster Champion

Müller, Richard
Kloster Champion
Los 7144

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
372€ (US$ 392)

Details

"Kloster Champion"
Graphit auf Velin. 1914.
30 x 23 cm.
Unten rechts mit Bleistift signiert "Rich. Müller", datiert und betitelt.
Nicht bei Wodarz.

Zum Ersten Weltkrieg veröffentlichte Richard Müller den Band "Aus dem Westen. 40 Kriegs-Zeichnungen aus dem Kriegsgebiet Belgien und Frankreich", erschienen beim Nationalen Verlag Wilhelm Felsing, mit herausgegeben vom Deutschen Roten Kreuz. Dort enthalten ist ebenfalls ein Blatt zum Motiv des Klosters Champion, so dass unsere Zeichnung möglicherweise im Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung steht.

Lot 7145, Auction  118, Müller, Richard, Die Gegner

Müller, Richard
Die Gegner
Los 7145

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
744€ (US$ 783)

Details

Die Gegner
Radierung in Dunkelbraun auf Kupferdruckpapier. 1915.
21,3 x 40,9 cm (34,97 x 50,5 cm).
Signiert "Rich. Müller".
Günther 76.

Prachtvoller, gratiger und sehr feiner Druck mit zartem Plattenton und breitem Rand. Beigegeben: Drei weitere signierte Radierungen von Richard Müller, "Maus mit Nuss" (1900, Variante zu Günther 58), "Der Erschlagene" und "Hyäne" (Günther 139 und 144).

Lot 7147, Auction  118, Müller-Linow, Bruno, Ruhende Frau im Hemdchen

Müller-Linow, Bruno
Ruhende Frau im Hemdchen
Los 7147

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
434€ (US$ 457)

Details

Ruhende Frau im Hemdchen
Öl auf Leinwand. 1944.
54,5 x 64,5 cm.
Oben rechts mit Pinsel in Schwarz signiert "Bruno Müller-Linow", oben links datiert.

Frühes Gemälde, entstanden kurz nach Müller-Linows Berufung an die Werkkunstschule Braunschweig. 1927/28 studierte er an der Staatlichen Kunstschule Berlin bei Willy Jaeckel, Heinrich Reifferscheid und Bernhard Hasler und fühlte sich bald der Berliner Sezession um Leo von König, Heinrich Graf Luckner und Willy Jaeckel zugehörig. Max Liebermann und Ludwig Justi erwarben Bilder von ihm u. a. für die Berliner Nationalgalerie. Während des Krieges gingen viele seiner Bilder verloren.

Lot 7149, Auction  118, Müller-Linow, Bruno, Hunsrück im Winter

Müller-Linow, Bruno
Hunsrück im Winter
Los 7149

Ergebnis (inkl. Aufgeld) *
595€ (US$ 627)

Details

Hunsrück im Winter
Aquarell auf schwerem Aquarellkarton. 1993.
58 x 75,8 cm.
Unten rechts mit Pinsel in Schwarz signiert "Bruno Müller-Linow" und datiert.

Verso mit dem Nachlaßstempel.

[*]: Regelbesteuert gemäß Auktionsbedingungen. [^]: Ausgleich von Einfuhr-Umsatzsteuer.

* Alle Angaben inkl. 24% Regelaufgeld ohne MwSt. und ohne Gewähr – Irrtum vorbehalten.


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge