Los 8110

Modersohn, Otto
(1865 Soest - 1943 Rotenburg/Wümme)Birken

Schätzung
15.000€ (US$ 14,706)

Abgabe von Vorgeboten möglich

Los 8110 - Modersohn, Otto - Birken - 0 - thumbExtragroße Abbildung

Aus dem Katalog
Moderne und Zeitgenössische Kunst I
Auktionsdatum 3.12.2022

Lot 8110, Auction  120, Modersohn, Otto, Birken

Birken
Öl auf Leinwand. 1941.
60 x 50 cm.
Unten rechts mit Pinsel in Rot signiert "O Modersohn" und datiert, verso von fremder Hand betitelt sowie bezeichnet "Elsbeth", "F. früh" und "Nr. 15" sowie mit den Maßangaben.
WV-OM-SW 1941, Nr. 167.

"Ich will auf neue, frische, unverbrauchte Art, nach einem inneren Drange malen, im Empfinden und Ausdruck." (zit. nach G. Heiderich, in: Otto Modersohn 1865-1943. Monographie einer Landschaft, Ausst.-Kat. Kunstverein Hannover 1978, S. 159). Nach 1936, als Modersohn auf dem rechten Auge erblindete, malte er ausschließlich im Atelier. Bei der Birkengruppe in vorliegendem Gemälde handelt es sich also um eine Naturerinnerung, um ein inneres Bild, und so konzentriert der Künstler sich auf das Wesentliche, nämlich die weiß schimmernden Stämme im Kontrast zum dunkelgrünen Hintergrund und ihre Dunkelheit vor dem weiß leuchtenden Himmel. Ein herbstlich-dämmeriges Licht erfüllt die stille Szenerie, charakteristisch für Modersohns späte Arbeiten. "Kennzeichnend für die Gemälde aus dem letzten Lebensjahrzehnt Otto Modersohns ist das Ungefähre, Dämmrige, Schummrige und Verträumte. Die Landschaftsmotive dieser Bilder sind stark von Empfindung geprägt. Er vertrat die Überzeugung, dass die Wiedergabe der bloßen Naturbeobachtung im Bilde noch kein Kunstwerk ausmacht: Zu einer echten Kunst gehört zweierlei, schreibt er: Intimes Naturgefühl, Naturverständnis, Naturbeobachtung und gleichzeitig: freie persönliche Auffassung, Phantasie. Otto Modersohns späte Bilder zeigen überwiegend die spätherbstliche oder winterlich verschneite Wümmelandschaft in abendlicher Dämmerung. Eine heimelige Düsternis liegt über den eingeschneiten Dorfstraßen, den Häusern und über dem Friedhof im Abendlicht." (otto-modersohn-museum.de, Zugriff 19.09.2022).
Mit einer Echtheitsbestätigung von Rainer Noeres, Otto-Modersohn-Museum in Fischerhude, vom 17.12.2010.

Provenienz: Nachlass Otto Modersohn
Elsbeth Modersohn, Liste der Nachlassteilung Nr. 15 "Birken" (so verso bezeichnet)
seit den 1950er Jahren Privatbesitz Minden
Privatsammlung Süddeutschland

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge