Los 6157

Frère, Théodore
(1814-1888, Paris)Einzug in eine Karawanserei bei den Pyramiden von Gizeh

Nachverkaufspreis
10.000€ (US$ 9,804)

Los 6157 - Frère, Théodore - Einzug in eine Karawanserei bei den Pyramiden von Gizeh - 0 - thumbLos 6157 - Frère, Théodore - Einzug in eine Karawanserei bei den Pyramiden von Gizeh - 1 - thumbLos 6157 - Frère, Théodore - Einzug in eine Karawanserei bei den Pyramiden von Gizeh - 2 - thumbExtragroße Abbildung

Aus dem Katalog
Gemälde Alter und Neuerer Meister; Skulpturen; Portraitminiaturen
Auktionsdatum 1.12.2022

Lot 6157, Auction  120, Frère, Théodore, Einzug in eine Karawanserei bei den Pyramiden von Gizeh

Einzug in eine Karawanserei bei den Pyramiden von Gizeh.
Öl auf Holz. 25,6 x 40,9 cm. Unten rechts signiert "TH. FRÈRE.", verso bez. "Plain et Pyramides de Gyzeh. ( (Egypte) / Th. [unleserlich]" sowie mit einer Nummer "706a".

Théodore Frère bereist 24-jährig 1837 Algerien. Bilder dieser Zeit werden bereits von König Louis-Philippe und dem König von Württemberg angekauft. 1851-54 reist er über Malta, Griechenland und Smyrna nach Konstantinopel, anschließend nach Beirut, Damaskus, Palmyra, Jerusalem, Ägypten und Nubien. Théophile Gautier, dem er 1852 begegnet, bezeichnet ihn als "peintre voyageur". 1869 ist er zur Eröffnung des Suez-Kanals im Gefolge der Kaiserin Eugénie zu finden. Eine Reihe schon in den 1840er Jahren einsetzender Auszeichnungen gipfelt 1886 in der Verleihung des Titels eines "Bey" durch die Ägyptische Regierung und die Ernennung zum Officier de l'Ordre de Medjidieh in der Türkei. Zwei Jahre später stirbt Théodore Frère in seiner Geburtsstadt Paris. Der Künstler widmet sich seit 1839 ausschließlich orientalischen Themen. Er konzentriert sich dabei, unter Vermeidung alles Pittoresken und Anekdotischen, vor allem auf die Schilderung des Lichtes. Auch in vorliegendem Gemälde ist die dunstige und flirrende Mittagshitze deutlich spürbar, der von den Kamelen aufgewirbelte Staub hängt in der Luft. Farblich dominieren das Ocker des kargen Bodens und das strahlende Blau des Himmels.

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge