Los 2452

Friedrich II., der Große, König von Preußen
(1712-1786)Brief 1753 an den Geh. Finanzrat Droop

Schätzung
450€ (US$ 474)

Abgabe von Vorgeboten möglich

Aus dem Katalog
Literatur, Spazierstöcke und Autographen
Auktionsdatum 12.10.2022

Friedrich der Große als Bankier
- Brief m. U. "Fch". 1/2 S. Doppelblatt. 4to. Potsdam 20.IX.1753.
An den Geh. Finanzrat Droop, der dem König das Projekt einer neu zu gründenden Bank in Berlin unterbreitet hatte. Droop habe sich wegen der Angelegenheit "gäntzlich zu beruhigen ... da Se Königl. Mayt. die desfals zu machende Einrichtung dergestalt disponiren werden, wie sie es denen dortigen Umständen convenable zu seyn erachten werden. Gestalten dann im fall auch Höchstdieselben von deßen vorhin übergebenen Plan in ein oder andern stücke abzugehen vor nöthig finden solten, solches dennoch die gute opinion und gnädige sentiments so Sie gegen ihn haben, in nichts verringern wird ...". - Ein größerer Riss unauffällig unterlegt.


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge