Los 2345 [*]

Loerke, Oskar
(1884-1941)Brief an Friedrich Schnack

Schätzung
450€ (US$ 474)

Abgabe von Vorgeboten möglich

Los 2345 - Loerke, Oskar - Brief an Friedrich Schnack - 0 - thumb

Aus dem Katalog
Literatur, Spazierstöcke und Autographen
Auktionsdatum 12.10.2022

Lot 2345, Auction  120, Loerke, Oskar, Brief an Friedrich Schnack

Loerke, Oskar, Lyriker, Feuilletonist, Lektor beim S. Fischer Verlag, Sekretär der "Sektion für Dichtkunst" in der Preußischen Akademie der Künste (1884-1941). Eigh. Brief m. U. "Oskar Loerke". 2 S. Mit Briefkopf "S. Fischer Verlag" und mit eigh. Umschlag. Gr. 4to. Berlin 21.X.1920.
An den Schriftsteller Friedrich Schnack in Breslau, der sich mit seiner zweiten Buchveröffentlichung, dem Gedichtband "Das kommende Reich" (Hellerau, Hegner, 1920) um den Preis der Kleist-Stiftung beworben hatte. "... Leider kann ich Ihnen einen Preis der Kleiststiftung nicht zusprechen, weil die Stiftung nur so wenig Geld zu vergeben hat und nach Möglichkeit zuerst ein Dramatiker ausgezeichnet werden soll. Ihre Bewerbung kommt zwar einen Monat nach Fällung des Spruches ... doch habe ich Ihr Buch selbständig im Wettbewerb berücksichtigt. Herr Hegner hat es mir nicht geschickt, doch habe ich es anderweitig kennen und hochschätzen gelernt. Ich habe auch erhebliche Einwände. Sie werden sie im Nov. Hefte der Neuen Rundschau lesen. Fürchten Sie aber nicht, dass ich dem Werke zu Leibe will. Es kommt mir nur auf klärende Feststellungen an, eine geringe Leistung würde dazu nicht reizen können ... Eine Bewerbung um den Kleistpreis ist nicht nötig; der Kunstrat sichtet selbständig und erspart so den Kandidaten das doch immer Bittere einer Bewerbung ... Sofort aber empfehle ich Sie dringend an die Schillerstiftung, die weit mehr Geld zur Verfügung hat und satzungsgemäss die gesamte Literatur von Betracht berücksichtigen darf ... Die Peinlichkeit einer Bewerbung ist Ihnen erspart. Und vor mir, bitte ich Sie, keinerlei Peinlichkeit zu empfinden. Ich kenne aus langer Erfahrung den damit zusammenhängenden Stimmungskomplex ...".

[*]: Regelbesteuert gemäß Auktionsbedingungen. [^]: Ausgleich von Einfuhr-Umsatzsteuer.


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge