Los 8027

Moser, Carl
(1873-1939, Bozen)Weißgefleckter Pfau, erste Fassung

Nachverkaufspreis
4.000€ (US$ 4,211)

Los 8027 - Moser, Carl - Weißgefleckter Pfau, erste Fassung  - 0 - thumbExtragroße Abbildung

Aus dem Katalog
Moderne Kunst Teil I
Auktionsdatum 4.6.2022

Lot 8027, Auction  119, Moser, Carl, Weißgefleckter Pfau, erste Fassung

"Weißgefleckter Pfau", erste Fassung
Farbholzschnitt auf hauchfeinem Japan. 1905/06.
31 x 31,6 cm.
Signiert "MOSER", datiert, betitelt und bezeichnet "No. 4-21", "Paris Jardin des Plantes" sowie "Orig. Farbholzschnitt".
Kirschl HS 22.

Moser schuf insgesamt drei Fassungen des Weißgefleckten Pfaus, von denen unsere die früheste ist und sich darin, dass hier der Pfau Maiskörner vom Boden pickt, während es später Kirschen sind, deutlich von den anderen unterscheidet. Es handelt sich um eine in den Farben der Beine und Schwanzfedern leicht abweichende Variante zur Abbildung von HS 22 im Werkverzeichnis; Kirschl war nur ein einziges Exemplar dieser ersten Fassung mit den Maiskörnern bekannt. Moser bezeichnete alle seine Schnitte als "Farbholzschnitt", obwohl er für die mittel- und großformatigen Drucke wohl meist Linolplatten verwendete. Prachtvoller Druck, bis in die Einfassungslinie geschnitten. Rarissimum, im Auktionshandel ist kein weiteres Exemplar dieser ersten Fassung nachweisbar.

Provenienz: Privatbesitz Norddeutschland

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2022 Galerie Gerda Bassenge