Los 5017

Beham, Hans Sebald
(1500 Nürnberg - 1550 Frankfurt a. M.)Der verlorene Sohn verprasst seine Habe; Die Rückkehr des verlorenen Sohnes

Nachverkaufspreis
800€ (US$ 930)

Los 5017 - Beham, Hans Sebald - Der verlorene Sohn verprasst seine Habe; Die Rückkehr des verlorenen Sohnes - 0 - thumbExtragroße Abbildung

Aus dem Katalog
Druckgraphik des 15. bis 19. Jahrhunderts
Auktionsdatum 1.12.2021

Lot 5017, Auction  118, Beham, Hans Sebald, Der verlorene Sohn verprasst seine Habe; Die Rückkehr des verlorenen Sohnes

Der verlorene Sohn verprasst seine Habe; Die Rückkehr des verlorenen Sohnes. 2 Kupferstiche. Je ca. 5,4 x 9,5 cm. 1540. B. 32 und 34, Pauli 34 und 36. Hollstein 34 IV (von V) und 36 II (von IV).

Aus der vierteiligen Folge "Die Geschichte des verlorenen Sohnes". Mit den Vertikalen auf dem rechten Tischbein; vor den Horizontalen im Himmel. Ganz ausgezeichnete Drucke meist an die Einfassungslinie geschnitten. Etwas fleckig und altersspurig, B. 34 mit unauffällig geglättete Knickspur verso und mit vereinzelten, teils unmerklich retuschierten Ausbesserungen, B. 32 umlaufend sehr sorgsam angerändert, die Einfassungslinie teils nachgezeichnet sowie zahlreiche Einzeichnungen in grauer bzw. schwarzer Feder, Bleistiftannotationen verso, sonst beide gut erhalten. B. 32 aus der Sammlung Ludwig Maximilian Graf von Biegeleben (Lugt 385), sowie mit einem Veräußerungsstempel der Albertina, Wien (vgl. Lugt 5d).


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2021 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2021 Galerie Gerda Bassenge