Los 2802

Andrews, A. H.
Andrew's Five Inch. Terrestrial Globe

Nachverkaufspreis
2.500€ (US$ 2,874)

Los 2802 - Andrews, A. H. - Andrew's Five Inch. Terrestrial Globe - 0 - thumb

Aus dem Katalog
Sonderkatalog „Per aspera ad astra“
Auktionsdatum 14.4.2021

Lot 2802, Auction  117, Andrews, A. H., Andrew's Five Inch. Terrestrial Globe

Kartenprojektion auf der Kugel und in die Ebene
Andrew, A. H. Andrew's Five Inch Terrestrial Globe. Klappglobus aus 12 teilkolorierten Kartensegmenten und 4 halben Polarkappen auf 2 Pappmachéhalbkugeln montiert, mit 5-gliedrigem Scharnier verbunden. Auf den kreisrunden planen Innenflächen sind zwei weitere farbig gedruckte terrestrische Hemisphärenkarten montiert. Durchmesser 13,2 cm. Chicago, A. H. Andrews, um 1870.
Ein Globus-Kuriosum mit einem voll funktionsfähigen Klappmechanismus, der die Welt gleichzeitig in verschiedenen Projektionen zeigt. Die Innenspiegel der Halbkugeln zeigen jeweils zwei Hemisphärenkarten, links Amerika, rechts Europa, Afrika, Asien und Australien, die Refliefs sind linear dargestellt, die Ländern in unterschiedlichen Farben gedruckt, z. B. Nordamerika und Brasilien, in Rot, die Subsahara in Gelb, der afrikanische Topengürtel in Grün wie China, die Staaten Europas sind feiner in Länderfarben unterteilt.
Der die Kugel umfangende äußere Globus besteht aus zwölf Segmenten von "Andrew's Five Inch. Terrestrial Globe", der um 1870 (wohl in Stahlstich oder Lithographie) gedruckt und hier dann nach Ländern koloriert wurde.

Ursprünglich war der Globus wohl für Lehrzwecke angefertigt worden, um Schülern, denen daran die Kartenprojekten auf eine Kugel und in die Fläche vor Augen geführt werden konnte. – Die Karten stärker überlackiert, die äußere Globuskarte ist dabei stärker gebräunt und gedunkelt, teils abgegriffen und mit mehrern, meist nur kleineren Brüchen, Fehlstellen, Druckstellen, zwei Kugelrissen und weitere Gebrauchsspuren, alles gut restauriert, die Innenkarten etwas fleckig und an Rändern teils stärker gebräunt, mit nur wenigen Ausbrüchen und stellenweisen Randläsuren und Bildverlusten. Hier auch deutlich weniger gebräunt.

** English **

The exterior is varnished and therefore darker than the interior. The hinged globe was first produced for the use of schools and was intended to instruct children on the relationship between the earth as pictured on a globe and flat hemispheric maps. (The exterior has some dents -repaired- cracks and an open crack near Japan, the flat maps lack some small pieces at the edges, mostly around the hinge.).


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2020 Galerie Gerda Bassenge


Galerie Bassenge
Erdener Str. 5A
14193 Berlin

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag, 10–18 Uhr,
Freitag, 10–16 Uhr

Telefon: +49 30 8938029-0
Fax: +49 30 8918025
E-Mail: info (at) bassenge.com

Impressum
Datenschutzerklärung
© 2020 Galerie Gerda Bassenge